Wie erklärt man bei diesem Beispiel das Kongruenzprinzip?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Kongruenzprinzip besagt: "Das Kongruenzprinzip der Organisation ist in der Organisationslehre der Grundsatz, dass Aufgaben, Kompetenzen, Verantwortung und Informationen an nachgeordnete Stellen deckungsgleich übertragen werden müssen." (Wikipedia)

Deckungsgleich muss also übertragen werden!

In deinen Beispielen bedeutet das, dass du

bei 1+2: eine Menge=Einzahl mit lag=Einzahl verwenden musst.

Bei 7: jeder Kunde...=Einzahl, weil es um jeden einzelnen geht, kombinieren mit ist=Einzahl.

Bei 9: dieser Schrank und dieser Tisch ist eine Aufzählung, die aus zwei Teilen besteht, also Mehrzahl, deswegen wird hier auch das Verb in der Mehrzahl verwendet.

a) Im Lösungsbuch steht ausdrücklich, dass sowohl 1 UND 2 richtige Lösungen sind. Wie erklärt sich das?

b) Wie argumentiert man gegen jemanden der behauptet "Jeder Kunde und jeder Mitarbeiter" ist ebenfalls eine Aufzählung aus zwei Teilen (Kunden und Mitarbeiter)?

0
@Thake

zu a) einmal besteht die Möglichkeit, es auf die Menge zu beziehen oder auf die (vielen) Äpfel

zu b) weil hier die Betonung auf jedem, hier jeder, liegt, was somit das Subjekt darstellt.

0

Was möchtest Du wissen?