Wie erkennt man gehärteten Stahl von außen?

3 Antworten

Ohne eine Prüfung ist das nicht möglich. Auf qualitativ hochwertigen Klingen wird auf der Klinge eine Härteprüfung gemacht, man sieht dann auch den winzigen Eindruck der Prüfspitze. Alternativ kann jemand mit Erfahrung aus dem Funkenbild der Menge und der Farbe der Funken beim Schleifen an der Schleifscheibe etwas über die Stahlqualität sagen.

Alternativ kann jemand mit Erfahrung aus dem Funkenbild der Menge und der Farbe der Funken beim Schleifen an der Schleifscheibe etwas über die Stahlqualität sagen.

daran kann man erkennen, ob es sich um einen kohlenstoffreichen oder um einen kohlenstoffarmen Stahl handelt, aber nicht ob er gehärtet wurde. Allerdings trägt man bei gehärteten Stählen viel weniger ab.

1
@rztpll

Auf qualitativ hochwertigen Klingen wird auf der Klinge eine
Härteprüfung gemacht, man sieht dann auch den winzigen Eindruck der Prüfspitze.

Das kenne ich eigentlich nur von Puma. Die Beweiskraft ist minimal, da der durch die Prüfspitze verursachte Eindruck nicht beweist, dass die gesamte Klinge gehärtet ist. Um das nachzuweisen, müsste man die Klinge an verschiedenen Stellen testen.

1
@PatrickLassan

Ob die ganze Klinge gleichmäßig hart ist, merke ich spätestens beim schleifen. Wenn man beim härten aber die Klinge gleichmäßig erwärmt und schnell genug abschreckt, kommt das einfach nicht vor, ist mir zumindest noch nie passiert.

0

Optisch erkennt man ihn nicht, aber der Feilentest gibt Aufschluss. Wenn du eine Klinge härtest und sie sich noch mit einer Feile bearbeiten lässt, ist sie nicht richtig gehärtet. Greift die feile nicht, ist die Klinge hart und braucht nur noch angelassen zu werden.

Mit einer Feile.

Was möchtest Du wissen?