Wie entkalkt man einen Perlator, wenn er nicht mehr vom Wasserhahn zu lösen ist?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo minister,
ein Problem könnte auftreten, wenn eine nur geringe Biegung des Wasserhahnes es schwer ermöglicht, den Perlator in eine untergestellte Tasse mit Essigessenz(-wasser) zu tauchen. Nimm daher etwas, das sich um den Hahn schmiegt und fülle darin die möglichst warme Flüssigkeit ein, dann stülpe es über den Hahn. Geeignet sind z.B. Luftballons, Kondome oder ggf. auch kleine Plastiktüten, die du dann mit einem Einweckgummi abdichtest.
Mit freundlichen Grüßen
Larmid

Gute idee

0

Mit Essigessenzgetränktem Tuch einwickeln und längere Zeit einwirken lassen. Notfalls die Behandlung wiederholen. Alternativ kann man auch Industrieprodukte wie z.B. "Cilit Bang - Antikalk" zum einsprühen verwenden.

Eine Kaffeetasse mit Entkalker oder Essigessenz füllen, den Perlator darin entauchen (die Tasse dabei mit Zeitungspapier oder anderem Material unterbauen) und einige Stunden entkalken. Wenn das nicht hilft: Neue Armatur.

Versuche mal, einen Becher mit möglichst starkem Essigwasser so an dem Wasserhahn zu befestigen, dass der Perlator im Essigwasser ist. Allerdings sollte das möglichst mindestens eine Nacht so bleiben, d. h., für diese Zeit ist das Waschbecken nicht nutzbar. Danach sollte der Kalk sich zumindest soweit abgelöst haben, daß sich der Perlator herausdrehen lässt.

Das sind prima Tips, vielen Dank für die Hilfe!

0

Fülle einen Wasserkocher mit Wasser und Zitronensäure, dann stellst Du den Kocher so ins Waschbecken, dass der Hahn hineinragt. Wasserkocher einschalten und 10min Warten, abbürsten, das ganze wiederholen und nochmal abbürsten. Fertig. :)

Was möchtest Du wissen?