Wie entkalkt man einen Perlator, wenn er nicht mehr vom Wasserhahn zu lösen ist?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo minister,
ein Problem könnte auftreten, wenn eine nur geringe Biegung des Wasserhahnes es schwer ermöglicht, den Perlator in eine untergestellte Tasse mit Essigessenz(-wasser) zu tauchen. Nimm daher etwas, das sich um den Hahn schmiegt und fülle darin die möglichst warme Flüssigkeit ein, dann stülpe es über den Hahn. Geeignet sind z.B. Luftballons, Kondome oder ggf. auch kleine Plastiktüten, die du dann mit einem Einweckgummi abdichtest.
Mit freundlichen Grüßen
Larmid

Qutros  24.09.2020, 21:52

Gute idee

0

Binde eine Tasse mit Essigessenz gefüllt drunter und lass es einige Stunden stehen. Dann geht der Kalk und den Perlator bekommst Du evtl. auch wieder ab.

Versuche mal, einen Becher mit möglichst starkem Essigwasser so an dem Wasserhahn zu befestigen, dass der Perlator im Essigwasser ist. Allerdings sollte das möglichst mindestens eine Nacht so bleiben, d. h., für diese Zeit ist das Waschbecken nicht nutzbar. Danach sollte der Kalk sich zumindest soweit abgelöst haben, daß sich der Perlator herausdrehen lässt.

minister 
Fragesteller
 30.08.2007, 20:50

Das sind prima Tips, vielen Dank für die Hilfe!

0

einen Behälter mit starken Entkalker unter den Perlator anbringen und lang einwirken lassen. Oder ein in Entkalker getränktes Tuch/Schwamm um den Hahn, und lang genug wirken lassen. Am nächsten Tag mit einer Rohrzange abdrehen... (auf die Drehrichtung achten!)

Eine Kaffeetasse mit Entkalker oder Essigessenz füllen, den Perlator darin entauchen (die Tasse dabei mit Zeitungspapier oder anderem Material unterbauen) und einige Stunden entkalken. Wenn das nicht hilft: Neue Armatur.