Wie die Thermostate und Stellantriebe eine Fußbodenheizung stromlos stellen?

5 Antworten

Kommt darauf an wo die Fußbodenheizung geregelt wird...
Ist sie eigenständig (wie bei mir) oder regelst du sie über die Heizung?

Im Notfall Hauptsicherung oder jede einzelne Sicherung nach der Reihe ausschalten und mit dem phasenprüfer nachsehen ob noch Strom da ist.

Ich Regel jeden heizkreislauf einzeln mit dem Thermostat im jeweiligen Raum.

0

Dann nehme ich an das es ein eigenes system ist.
Dann sollte die "raumsicherung" reichen...
Aber auf alle Fälle nachmessen ;)

0

Das hängt von der Installation ab.

In der Regel muss der Stromkreis des Zimmers abgeschaltet werden.

Bei jedem Eingriff aber muss VORHER gemessen werden.

Hast Du kein Messgerät, lasse die Finger davon und wende Dich an einen Fachmann.

Stellantriebe für Einzelkreise sind prinzipell stromlos offen oder geschlossen geschaltet.
Wie das hier im Einzelfall realisiert wurde, lässt sich an funktionierenden Stellantrieben nachprüfen.
Sichere Stromlosigkeit ist durch die Deaktivierung der zuständigen Versorgungs-Sicherung möglich.

Und welche ist die zuständige Versorgungssicherung? Die vom jeweiligen Raum in dem das zuständige Thermostat hängt? Oder von dem Raum in dem
Sich die Stellmotoren befinden.
Ich werde mal mit einem Messgerät prüfen

0

Anstelle zuerst mal zu messen um welche Stellspannung es geht, wird gefragt. Weißt du wenigstens wo du auch Wasserseitig abschiebern musst, damit das Ventil zu wechseln ist?

Angenommen die Ventile arbeiten mit Niederspannung kleiner 60 Volt, dann ist das abklemmen risikolos, und wenn du es vernünftig machst, klappt das ganz einfach. Angenommen es handelt sich um 24 V Ventile, dann Lüsterklemme oder ähnliches besorgen, eine Klemme am Ventil lösen, den Draht raus ziehen und in die Lüsterklemme Stecken, festziehen. Dann nächste Ader ebenso und dein Ventil ist ohne elektrischen Anschluss.

Sind das aber 230 Volt Netzstrom-Ventile gibt es eine einzige Sicherung für alle diese Ventile, denn die elektrische Leistung für alle Ventile dürfte sehr niedrig sein. Da würde geschätzt eine 6 A Sicherung reichen. Falls also 230 V Ventile, schau mal ob es eine Sicherung mit kleiner 10 A gibt. Mache die mal raus und messe ob dein Ventil nun Spannungsfrei ist.

Das Leben könnte so viel einfacher sein, wenn ....

, wenn man die Frage richtig liest... ;-)
Habe ich etwas von Ventil wechseln geschrieben?

Es geht ausschließlich um die Stellmotoren und diese haben 230 Volt. Im Sicherungskasten des Hauses finde ich aber keine Sicherung, die ausschließlich für die Stellmotoren vorgesehen ist.

Ich habe mal ein Foto von der betreffenden Heizkreisverteilung an die Frage angehängt.

0
@firefighter2320

Stimmt, wer klar und gut lesen kann ist im Vorteil! Ausgerechnet ich habe hier geschlafen, einer der sich sonst genau über die aufregt, die so sind ;-)

Okay, ich würde systematisch vorgehen. Schauen wo die anderen Kabelenden zu finden sind und dann ermitteln wie dieser Stromkreis abgesichert ist. Eventuell besteht am anderen Kabelende eher die Möglichkeit zu kontrollieren ob der Stromkreis frei von Spannung ist.

Wenn keine separate Sicherung im Sicherungskasten ersichtlich ist, werden diese niedrigstrom Verbraucher wohl an der Sicherung für die Heizung angehängt sein. 

0

Hier mal ein Bild vom Heizkreisverteiler mit den Stellmotoren um die es geht.

 - (Heizung, Thermostat, stellantrieb)

Was möchtest Du wissen?