wie beschreibt man wasser?

9 Antworten

flüssig, durchsichtig, nachgiebig, perlend, tropfend, spritzend, rinnend, reinigend, erfrischend, durststillend, nährend, erquickend schwappend, tragend, lösend, transportierend, lichtbrechend, spiegelnd, fließend, sprudelnd, Lebensraum für Wassertiere und-pflanzen,......

Es erstarrt zu Eis bei Minustemperaturen und bildet wunderschöne Kristalle, es gießt als Regen und fällt im Winter als Schnee. Es nimmt die Form deiner Hand an, wenn du sie eintauchst, also ist es nachgiebig. Wenn du jedoch mit der flachen Hand daraufschlägst ist es hart und spritzt. Es sprengt Felsen und bewegt sie zu Tal. Es ist überall gleichzeitig: in uns, in unserem Atem, in der Luft als Luftfeuchtigkeit, in den Quellen, Bächen, Flüssen, Seen, Strömen und Meeren, in der Luft, den Wolken, dem Regen, dem Schnee, den Gletschern, in den Pflanzen und den Tieren.

0

eigentlich klare und geruchslose Flüssigkeit. Dann kan man noch die Aggregatzustände wie Eis, Dampf und Gas nennen.

Es beginnt bei ca 0°c zu gefriefen und siedet bei etwa 100°c! Seine größte Dichte hat es bei 4°c.

Was möchtest Du wissen?