Wie berechnet man ein Volumen Haus?

 - (Schule, Mathematik, volumenberechnung)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst die Berechnung in zwei Teile aufteilen.

(1) Das Volumen des "Erdgeschosses", also des Kastens der die untere Hälfte des Hauses ausmacht. Das ist ja einfach ein Quader.

(2) Das Volumen des "Daches". Das ist der dreieckige Teil oben drauf. Dazu musst Du die Formel für Dreiecke anwenden.

Aber die Höhe vom Haus ist ja 225 cm und wenn ich es teilen möchte weiß ich ja nicht wie viel zum Dach gehört und wie viel zum Quader

0
@Itzfanta

Ganz rechts aussen steht die Höhe der Seitenwand. Wenn Du die von der Gesamthöhe abziehst, dann hast Du die Höhe des Daches.

1

Ich habe ja beim Dach 4 Angaben aber die Formel ist bei mir 2*G+u*h und da kann ich nur 3 Angaben rein schreiben aber ich habe vier wie soll ich das machen

0
@Itzfanta

das 2*G+u*h ist die Formel für die Oberfläche. Zweimal die Grundfläche Plus den Umfang mal höhe.

In diese Formel kannst Du tatsächlich nur 3 Daten reinschreiben. Allerdings musst Du G erstmal errechnen. Und für G benötigst Du wiederum 2 Angaben. Dann hättest Du wieder alle 4 verwendet.

1

Du hast das Volumen eines geraden Prismas.

Die Formel ist V = Grundfläche * Höhe,
wobei hier die Grundfläche die 5-eckige Front ist.

Diese Grundfläche kannst du zur Berechnung wieder in ein Rechteck und ein Dreieck aufteilen.

bei b) ist die Oberfläche gefragt. Neben der Grundfläche (die doppelt vorkommt) sind nur noch rechteckige Flächen übrig, so dass du die Berechnung schaffen solltest.

Die Grundfläche ist nicht verglast, da liegt Erde. 2 Giebelseiten aus Rechteck und Dreieck, 2 Seiten Rechteck und 2 Dachflächen Rechteck sind verglast.

0
@ART71

Er hat das Gewächshaus zur Berechnung auf die Seite gestellt, weil die Rechnung dadurch kürzer wird. Damit ist "seine" Grundfläche verglast. Man darf dann die neue Seite nicht mitrechnen, die eigentlich der Boden ist.

0
@spelman

Okay, habe halt wie ein Praktiker und nicht wie ein Mathematiker gedacht ;-)

0
@ART71

Wer stellt auch ein Gewächshaus auf die Seite, geht ja das Glas kaput… ;-)

0
@spelman

Mathematiker machen viele Dinge die ein normaler Mensch nicht tut. War wohl ein Grund mein Mathestudium abzubrechen. ;-)

0

Ich schreibe dir nicht den Rechenweg oder die Lösung, davon hast du überhaupt nichts.

Aber wenn du dir die Maße mal anschaust merkst du, dass du alle Maße hast, die du brauchst um das Gewächshaus in einen Quader und ein Prisma einzuteilen.

Oder eben in Rechtecke und Dreiecke, wenn es um die Oberfläche geht.

Die Formel für ein Prisma ist 2*G+u*h und was ist jetzt z.b G ist 218 oder u 160 (Siehe Bild) ist das richtig bzw. können sie mir sagen was G,u und h ist auf meinem Beispiel bezogen

0
@Itzfanta

Fang mal an zu denken und nicht nur zu versuchen, die gegebenen Werte in irgendeine Formel zu pressen. Zerlege die Form des Gewächshauses in Körper, die Du berechnen kannst, und überlege, wie Du aus den gegebenen Maßen zu den Teilmaßen kommst, die Du dafür benötigst.

1

Tipp: Teil die Flächen mal in Rechtecke und Dreiecke auf, dann kannst du einfach alles einzeln ausrechnen und am Ende zusammenzählen für das Gesamtergebnis

Großer Tipp:

Eigentlich musst du nur den Flächeninhalt der Vorderseite (das 5-Eck) ausrechnen und dann mal die Tiefe des Häuschens.

Die nötigen Formeln solltest du ja haben.

Was möchtest Du wissen?