Wie bekomme ich meinen Backofen sauber wie neu?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zitronenscheiben in eine Schüssel mit Wasser legen und 20 Min. bei 180 C° brodeln lassen. Der Dampf löst. Natürlich mit Schaber oder groben Schwamm immer wieder die Reste lösen.

Den groben Krustendreck erst mal mit einem Schaber von Cerankochfeld rauskratzen, dann mit dem Obenland Putzstein immer wieder bearbeiten, dauert ein bißchen, aber man kann sich Schicht für Schicht zum Backofenboden durcharbeiten.

Das Problem hatte ich auch grade. Backofenspray, auch mehrfach anwenden, immer wieder schrubben. Mit Stahlschwämmchen, heißem Wasser und Seife. Hartnäckige Krusten mit einem Ceranfeldschaber abkratzen (Vorsicht!). Gut geht auch ein nasses Handtuch auf den Boden legen und den Ofen auf 100 Grad stellen. Der Dampf weicht dann schon mal vor. Ich mußte 6x ran, also ohne Armschmalz geht es nicht.

Gib in eine kleine Schale ein Backpulver, je ein halbes Glas Wasser und Essig. Diese Mischung verrühren und mit einem Schwamm satt auf die zu reinigenden Stellen auftragen. Eine halbe Stunde oder mehr einwirken lassen.

Danach stellst Du diese Schüssel mit der restlichen Mischung (muss Hitzefest sein) bei 100 ° für 45 Minuten in den geschlossenen Ofen.

Hinterher alles sauber auswaschen.

Wenn der Backofen wirklich jedesmal gereinigt wurde, stellt sich mir doch die Frage: Wo kommen die Verkrustungen dann her? Zu alte Krusten kriegt man eh kaum noch weg, weil sie meist schon regelrecht eingebrannt sind!!

Was möchtest Du wissen?