Wie bekomm ich diese Kurbel ab?

...komplette Frage anzeigen Kurbel - (Fahrrad, Schaltung, kurbel)

4 Antworten

Hi,

ich hatte auch einmal das gleiche Problem.

Gewinde ist KO. Mit Abzieher ist nicht gegengen.

Habe versucht es abzuklopfen, aber es ist nicht gegeangen.

Also die Schraube ganz locker machen, aber nicht ganz abddrehen.

Dann muss man ca 200 Meter "extrem" fahren und die Kurbel kommt von selbes ab.

Nur auf so was musst du bereit sein. Also eine Strecke wo keine Autos Fahren oder so. Das ist nicht angenehm, wen du auf einmal keine Kurbel hast :-)

Habe so was schon zwei mal gemacht und es klappt.

Schau dir mal deinen Abzieher an. Wenn das Druckstück, welches auf den Vierkant drücken soll, größer als 12,5 mm im Durchmesser ist, ist er nicht für Vierkant-, sondern Octalinkkurbeln geeignet, wie Felix schon vermutet hat. Das Druckstück passt dann nicht durch das Vierkantloch in der Kurbel und drückt auf den Rand ringsherum. Es gibt auch Abzieher, die für beide Arten nutzbar sind, entweder durch ein abnehmbares Druckstück oder abgestuft.

Mit einem ordentlichen Kurbelkabzieher muss es eigentlich gehen, wobei das Gewinde schon ganz schön angegnaddelt aussieht. 

Eine Möglichkeit wäre, die Kurbel mit WD40 einzusprühen und dann ein paar Runden so wie jetzt ohne Schraube zu fahren, oft löst sich der Arm so.

Wenn es nicht mehr anders geht, muss man die Kurbel am Vierkant vorsichtig einschlitzen mit einer Flex, letzten Millimeter dann durchknacken mit Meißel o.ä.

Du kannst versuchen, das Kettenblatt rundum von hinten loszuklopfen mit einem schweren Hammer. Oder wenn Du gut am Rahmen ansetzen kannst, mit einem Kuhfuß abhebeln.

Was möchtest Du wissen?