Wie behandelt ein Arzt Hämorrhoiden?

9 Antworten

Hallo, ein Arzt kann Hämorrhoiden veröden oder eine Ligatur machen. In sehr schweren Fällen werden Hämorrhoiden auch operiert. Mir hat bissher die Lösung Kamillan aber so gut geholfen das ich Eingriffe noch nie gebraucht habe. Ich mache mir mit der Lösung immer ein Sitzbad und dadurch habe ich keinen Juckreiz oder Schmerzen. Ich würde versuchen solche Eingriffe solange wie möglich heraus zu zögern. Eine Bekannte von mir konnte nach der Op ihren Stuhl nicht mehr halten. Es war so schlimm das sie sogar ins Gebüsch musste. Sie hat heute immer noch Probleme mit dem halten und hat auch noch große Schmerzen. Mich hat das wirklich sehr erschreckt und ich kann jedem nur raten sich nur als letzte Option operieren zu lassen. Frag deinen Arzt einfach mal nach einer anderen Salbe oder versuch auch mal Kamillan, es hilft mir wirklich sehr gut. Viele Grüße 

Ergänzend zu ichantwortemal : Bei einer Ligatur macht der Arzt einen Gummiring über die Hämorhoide. Der Ring unterbricht die Blutversorgung der Hämorhoide und sie stirbt ab.

Der Eingriff wird ambulant innerhalb von wenigen Minuten schmerzfrei durchgeführt.

Gute Besserung

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Entweder eine Op und sie entfernen lassen oder eine Salbe dir verschreiben lassen die holst du dann bei der Apo ab je Nach dem wie stark die sind

Sind sehr stark. Macht keinen Spaß zu leben.

0
@DepressivMan300

OP werden ungern direkt gemacht wenn man sie vermeiden kann man muss viel vorbereiten und ein Chirurg finden

0

Er operiert sie weg.

Herzlichen Dank 😁

0

Es kommt auf Faktoren wie die Größe an. Sind sie klein so lassen sie sich meistens schmerzlos veröden, sind sie größer gibt es minimal intensive Methoden wie Abschnüren.

Es sollte auch mal der Dickdarm kontrolliert werden, macht alles der Proktologe als Spezialist

Hier Infos :

https://www.schwabe.de/gesundheitsfelder/haemorrhoiden/

Schöne Woche

Was möchtest Du wissen?