Wie beginnt man am besten bei einem Nonogramm?

3 Antworten

Hier werden leider nur die Basics erklärt. Mein Nonogramm hat

  • keine Zeilen mit nur einer Zahl,
  • keine Zeilen, wo die Differenz aus Zeilenkästchenzahl und Summe aus Zahlen und Mindestleerzeichen größer ist als die größte Zahl in der Reihe

Ich habe bei 15 x 15 Kästchen nur 1er, 2er und 3er und das so, dass es pro Reihe immer höchstens 11 Belegungen (einschließlich der Zwangsleerzeichen) gibt.

Wie fange ich an, ohne dass es ein Herumprobieren ist?

Amouage hat das schon ganz gut erklärt. Such nach möglichst großen Zahlen oder nach vielen kleinen oder mittelgroßen, die zusammengezählt mehr ergeben, als die Zeile/Spalte groß ist. Manchmal sieht man das auch gar nicht sofort, wenn es zum Beispiel viele kleine Zahlen sind, selbst Einsen können direkt reinpassen (z.B. wenn die Zeile 15 Kästchen breit ist, aber 8 Einsen dranstehen) . Am besten ist, wenn du Überschneidungen am Rand findest, weil du dann direkt die entsprechende quer dazu liegende Zahl auszählen kannst. (Das ist wirklich schwer verbal zu erklären...)

Wenn du Schwierigkeiten hast, direkt einen Ansatz zu sehen, geh die Zeilen systematisch durch, das geht mit ein bisschen Übung sehr schnell. Wenn du eine Zeile nach der anderen und dann eine Spalte nach der anderen durchgehst, statt wild rumzusuchen, kannst du sicher sein, keine Überlappung übersehen zu haben. Und immer, wenn du ein Kästchen ausmalen konntest, kannst du wieder schaun, ob das neuen Einfluss hatte.

Wenn du Ausgemaltes nahe am Rand hast, kannst du auch gut mit großen Zahlen abgleichen, einfach vom Rand aus zählen und alles ab dem Ausgemalten ausmalen, da muss es ja mindestens anfangen.

Was aber machen, wenn es keine eindeutigen Überschneidungen gibt? Dann musst du mit Logik rangehen: Würde es sich widersprechen, wenn an dieser Stelle ausgemalt würde? Sprich: Du fängst in den Ecken an und stellst dir vor, die Zahl, die als erstes z.B. in der Spalte dasteht, würde direkt so ausgemalt werden. Dann schau nach den Zeilen, die dadurch eine Info erhalten, stell dir den nächsten Schritt vor und vergleiche mit Spalte zwei, ob das sein kann. Ich versuchs mal zu verbildlichen: Spalte eins beginnt mit 4, Spalte zwei mit 3, Zeile eins mit 2, Zeile zwei mit 2, Zeile drei mit 1. Würdest du die 4 hinmalen, müsstest du entsprechend Zeile eins und zwei je ein Kästchen weiter malen, dann in Zeile drei aber einen hinter dem ausgemalten Kästchen eine Lücke markieren. Dann hätte aber Spalte zwei nur zwei statt drei Kästchen am Anfang, und das geht nicht, also kannst du die ersten zwei Kästchen von Spalte eins als leer markieren (die dritte nicht, leer kann ja sein). Eventuell reicht das dann schon, in Spalte eins, Zeile eins oder Zeile zwei (die alle durch die Leermarkierung beeinflusst werden) eine Überschneidung zu finden, wodurch du "normal" weitermachen kannst.

Wenn auch das nicht geht, hast du dir ein schweres Nonogramm ausgesucht, dann nimm lieber ein anderes, bis du die "Grundmethoden" im Griff hast. Manche Nonogrammhefte haben Schwierigkeits-Symbole am Rätsel stehn. Aber, auch bei scheinbar eindeutigen Bildern: Nicht raten. Das kann zwar auch zum Ergebnis führen, aber dein Ziel ist ja nicht, an das Bildchen ranzukommen, sondern das Rätsel zu lösen, und das geht nur mit Logik, du machst dir mit "hier müsste eigentlich was hinkommen" was kaputt ;)

ich mache diese nonogramme sehr gerne, habe mir jetzt im net etliche anleitungen durchgelesen und muss sagen, die sind nicht sehr hilfreich. ich wage mal einen versuch, dir zu erklären, wie ich dabei vorgehe.

zuerst die zeilen und spalten, wo nur eine zahl ist, die grösser ist als die hälfte der gesamtkästchen (weils ja sonst keine überlappung gibt) -- ergeben sich solche an den aussenspalten bzw -zeilen, kannst du die entsprechenden blöcke vervollständigen und am ende ein kreuz setzen.

gibt es keine mit nur einer zahl, mache ich es so: ich zähle die blöcke in einer zeile/spalte zusammen, addiere die leerkästchen dazu (jeweils eins zwischen zwei blöcken) -- diese zahl ziehe ich von der gesamtzahl der kästchen ab -- ist das ergebnis kleiner als einer der blöcke, gibt es eine überlappung, und die zähle ich dann aus.

ein bsp: die gesamtzahl der kästchen ist 50 die blöcke sind: 3-2-5-12-7-3-8 --- ergibt 40 + 6 leerkästchen (mindestens) 50 - 46 = 4 somit hast du 4 blöcke (5, 12, 7, 8) wo es überlappungen gibt. dann die einzelnen blöcke von oben und unten (rechts/links) auszählen.

das ganze am besten in den zeilen/spalten beginnen, wo die grössten zahlen stehen.

ich muss zugeben, das ganze zu MACHEN, ist deutlich einfacher, als es hier in worte zu fassen.

ich hoffe trotzdem, dass du was damit anfangen kannst, und wünsche dir viel spass und erfolg! lg

Was möchtest Du wissen?