Wie baut man einen Tunnel unter Wasser?

3 Antworten

Da gibt es die Möglichkeit, wie schon von UlfDunkel beschrieben. Eine weitere Möglichkeit ist z. B. der Bau der Tunnelröhren an Land, die dann im Wasser versenkt und miteinander verbunden werden. Auf diese Weise wurde z. B. der Elbtunnel in Hamburg gebaut (nicht die später hinzugekommene 4. Röhre).

Ah, cool -- das wusste ich noch nicht. Wieder was gelernt. GF ist toll! ;-)

0

An beiden Tunnelenden rattern sich über 100 Meter lange Tunnelbohrmaschinen durch das Gestein oder Lehm,gleichzeitig wird mit der Maschine die Tunnelröhre betoniert.Lasergesteuert kommen beide Maschinen irgendwann punktgenau zusammen.Ob unterm Meer,einem See oder in den Alpen ist der Tunnelmaschine egal.Im Fernsehen schon oft gezeigt.

Der Euro-Tunnel wurde ja nicht wirklich "unter Wasser", sondern eigentlich banal "in der Erde" gebaut, wie quasi alle Tunnel.

Er wird von beiden Seiten vorgetrieben und irgendwann, wenn sich beide Seiten im Durchstich treffen, knallen Sektkorken.

Im Falle des Euro-Tunnels musste halt besonders auf die Statik der Tunnelröhren geachtet werden, weil das Wasser von oben drückt. Aber jeder Schweizer Tunnelexperte wird Dir erklären können, dass die Alpen noch schwerer sind als "das bisschen" Ärmelkanal.

Was möchtest Du wissen?