Wie am besten 15Kg Trockenfutter lagern wenn man keine Gefriertruhe hat?

10 Antworten

Tja, das hättest du dir schlichtweg vorher überlegenen müssen. Wenn es luftdicht verpackt ist muss es aber üeberhaupt nicht in den Frost.

Aber hilft das dann auch gegen mögliche Motteneier? Das ist meine Hauptsorge, möchte das ungern wieder erleben. Na gut, bei nem luftdichten Behälter wären sie zwar dann nur da drin, aber wegschmeißen müsste ich das ganze Futter ja trotzdem, sollten irgendwelche Eier schlüpfen.. Daher die Frage ob es vielleicht irgendeine andere Möglichkeit außer gefrieren gibt, um alles abzutöten bevor man es lagert

0

Gefriertruhe wäre sowieso nicht gut. Nur trocken lagern. Geschlossene Behälter.

Aber was tun gegen Motten? Würde im Backofen backen helfen oder schadet das nur dem Futter?

0

Ich verstehe nicht so ganz, wozu man "Rattenfutter" einfriert.... Worum handelt es sich denn genau bei "Rattenfutter".... Ich dachte, bei Kleinnagern wäre das Trocken - Und da wäre es im Keller völlig okay.... Auf Bauernhöfen wird das ganze Korn doch auch trocken gelagert....

Ja es ist Trockenfutter, allerdings geht es mir in erster Linie um die möglichen Motteneier, die drin sein könnten. Ich hatte das wie gesagt schonmal bei einer viel kleineren Menge Futter, und da bei 15kg das Risiko noch größer ist würde ich gern irgendwas tun um mögliche Eier abzutöten, bevor ich es irgendwo lagere.. und als zweiter Punkt wird das Futter ja ziemlich lange halten, und ich will ja nicht dass es schlecht wird

0

Einen großen Behälter mit luftdicht zu verschließendem Deckel kaufen.

So hebe ich auch unser Hundefutter auf. Luftdicht in einer ehem. Waschmittel-Tonne, ausreichend für 25 kg Hundefutter.

Das hab ich mir auch schon gedacht, aber dann bliebe immernoch die Frage was man präventiv gegen Motten machen kann. Denn die können ja auch in einem Luftdichten Behälter schlüpfen und dann kann man das Futter auch wegschmeißen.. die Wahrscheinlichkeit, dass Motten drin sind ist zwar nicht sooo groß, aber ich möchte das Risiko einfach nicht eingehen, bei so einer riesen Futtermenge :(

0

Hey hallo, hast du nicht irgend jemand der dir vorrübergehend helfen kann? Dann könntest du das Trockenfutter bei der Person einfrieren und dir in dieser Zeit einen kleinen Gefrierschrank für ca. 150 € kaufen. Im Keller könntest du es auch versuchen, nur musst du es dann in einer fest verschlossenen Box lagern.

Hoffe konnt etwas helfen :)

Hab ich auch schon überlegt, kenn aber leider niemanden.. Das mit der Box wäre zwar gut was die Haltbarkeit angeht, aber mir geht es ja in erster Linie darum, mögliche Motten abzutöten.. würde im Backofen backen helfen?

0

Was möchtest Du wissen?