Wie alt ist eigentlich unser Wasser?

10 Antworten

Gegenfrage: Wie alt ist die Luft zum Atmen, die Luft zum Feuer machen, zum Bertrieb des Verbrennungsmotors oder für die Luftkühlung? Die Luft vagabundiert genauso wie das Wasser ständig in der Welt umher, mal mehr oder weniger verschmutzt. Somit ist das irdische Wasser ungefähr so alt wie die Erde. Wenn einer nach dem Alter eines Mineralwassers in der Flasche fragt, dann meint er nicht das Alter des Wassers, sondern die Zeitspenne seit dessen Abfüllung. Wasser war es schon vorher. Und ein Trinkwasser, das wochenlang offen herumsteht, würde ich nicht mehr trinken, weil es verkeimt (Das läßt sich alles rückgängig machen) ist, und nicht weil es an Alterschwäche leidet.

Wasser (H₂O) wird seit der "Erfindung" der Fotosynthese immer mal wieder in Wasserstoff (bindet an Kohlendioxid) und Sauerstoff gespalten. Wenn du dir nun die Mühe machst, auszurechnen, wieviel Wasser durch die jährliche Fotosyntheseleistung zerzetzt wird und das mal 400 (??) Millionen nimmst,kommst du schon auf einige Literchen. Ich vermute aber, dass das meiste Wasser schon da war, bevor die Erde überhaupt entstanden ist und einiges aus dem Erdinneren (Wasserstoff + Sauerstoff = Wasser) hinzu gekommen ist. Immerhin:Das Wasser, das du trinkst, kann Wassermoleküle enthalten, die möglicherweise erst wenige Minuten alt sind, weil sie aus deinem Stoffwechsel stammen und du sie gerade ins Glas geschnauft hast.

Da eine ständige Durchmischung durch den "Wasserkreislauf" stattfindet, ist es unmöglich dies zu datieren. Jedoch kann man das Alter isolierter Wasservorkommen wie z.B. an den Polen oder in Gletschern wissenschaftlich ermitteln.

Was möchtest Du wissen?