Wie ändert man die Farbe in PDF Dateien?

5 Antworten

Natürlich kann man PDF-Dateien bearbeiten. Mit Acrobat oder Photoshop kann man sie öffnen. Mit anderen Bildbearbeitungsprogrammen sicherlich auch. Ein Bildbearbitungsprogramm würde Dir die Möglichkeit geben, an den Farben rumzuschrauben, wie Du willst.

Aber ernsthaft, bevor Du Dich da reinarbeitest, spring lieber mal schnell los und hol aus nem Fachhandel eine passende Tintenpatrone, weil auch ansonsten der Druckkopf eintrocknen und verstopfen könnte, wenn die Tinte leer ist. In einigen Supermärkten kann man sogar Tintenpatronen kaufen (z.B. Rewe). Das geht wahrscheinlich schneller, als sich mal fix in die entsprechenden Tools einzuarbeiten oder das Dokument zu verändern.

Naja... unter Linux gäbs eine Reihe an Möglichkeiten, dem Problem Herr zu werden. Es gibt Tools, um PDFs in Bilddateien umzuwandeln, mit den Viewern kann man auch direkt eine PDF-Datei als Bilddatei exportieren.

Dann kann man nämlich mit x-beliebigen Bildbearbeitungsprogrammen an der Datei rumfuchteln.

Aaaber: mit OpenOffice kann man "theopraktisch" PDF-Dateien zum Bearbeiten öffnen. Das funktioniert halt nicht immer optimal. Aber vielleicht hast Du ja Glück.

0

Danke, dann werd ichs wohl mit Photoshop versuchen. Einarbeiten ist wohl weniger zeitaufwendig als eine neue Patrone zu besorgen.

0

Dasist ja wohl kein PDF-spezifisches Problem. Du kannst bei nahezu jedem Drucker über die Profileinstellungen dafür sorgen, dass ein blasses Schwarz durch ein dezentes Braun ersetzt wird. Das ist einfacher, als die Umwandlung in ein Bildformat und billiger als der Neukauf einer schwarzen Kartusche und weniger zeitaufwendig als eine neue Patrone zu besorgen.

Dann ist es wohl ein Bild und somit solltest du das doch als Bild kopieren und in ein Bildbearbeitungsprogramm einfügen können. Dort kannst du es dann farblich bearbeiten und auch ausdrucken.

Und nebenbei: eine Tube schwarze Druckerfarbe kostet vielleicht ein bis drei Euro und es ist kein Ding, mal eben die schwarze Druckerpatrone nachzufüllen.

Der erste Teil ist zwar hilfreich, aber den Rest kannst du dir echt sparen augenroll Erstens weißt du nicht, was ich für einen Drucker habe, Patronen kosten da um die 15 Euro. Zweitens weißt du nicht wo ich wohne, ohne Auto in die Sadt kommen, dauert lange und bis ich da bin, fahren keine Öffis mehr zurück. Da ist nix mit "kein Ding" -.-

0
@Kaetzchen1988

Bitte entschuldige, dass ich dir einen Tipp geben und dir helfen wollte.

Kommt nicht wieder vor, keine Sorge.

0

Nachdem ich auch einige Zeit nach einer Lösung dazu gesucht habe, aber nichts gefunden - hier meine Lösung:

Nimm einfach die schwarze Tintenpatrone aus dem Drucker heraus. Das sollte der Drucker automatisch erkennen und danach entweder gar nicht mehr oder nur mit der Farbpatrone drucken.

Solange die schwarze Farbpatrone bei mir drin war (leer) hat er ein fast weißes Blatt ausgedruckt. Nachdem ich diese rausnahm kam eine Meldung auf dem PC die ich einfach bestätigt habe. Danach hat mein PC alle Drucksachen nur mit der Farbpatrone gedruckt. Mein Drucker hat gerade mal 50 Euro gekostet. Ich denke also dass heutzutage jeder Drucker auch mit nur einer Patrone druckt. Ans einfachste denkt man natürlich nicht.

PDF-Dateien sind nicht änderbar!

Was möchtest Du wissen?