Why mögen italiener keine deutsche?

8 Antworten

Ich finde diese Pauschalisierungen "warum mögen die A-Länder die B-Länder nicht" meist etwas unglücklich, aber sei's drum...

Im 2.WK war nur ein Teil Italiens auf der Seite von Mussolini und die meisten machten eher gute Miene zum bösen Spiel, um nicht selber in die Schusslinie zu geraten.

Das Blatt wendete sich dann jedoch ca. Mitte 1943 und Adolf mußte aktiv in Italien eingreifen, um Mussolinis A_sch zu retten. Dabei wurden Adolfs' Jungs nicht überall mit offenen Armen empfangen und die entsprechenden militärischen Einheiten sind nicht sehr zimperlich mit den Leuten umgegangen und haben einige Orte - egal ob Frauen, Kinder, Senioren - komplett platt gemacht.Je nachdem also, wo jemand herkommt -also welche Historie sein Herkunftsort in diesem Zusammenhang hat- ist es denkbar, das noch "Altlasten die Atmosphäre vergiften".

wenn wir in italien wie die chefs des "gastarbeitervolkes" aufträten, wäre das kein wunder. wenn wir das nicht tun, werden wir ganz "normal" behandelt

Du findest in jedem Land Spinner, die allgemeine Vorurteile gegen Bürger eines anderen Landes haben. So wie Du Italiener findest, die etwas gegen Deutsche haben, so findest Du auch Deutsche, die etwas gegen Italiener haben. Hauptsache, das ist nicht die Mewhrheit der Bevölkerung - und davon kann in beiden Ländern nicht die Rede sein. Viele Deutsche lieben alles, was mit Italien zu tun hat und auch wenn die Italiener unser Land nicht als Ferienziel wählen, vor allem wegen des Wetters, so sind ihnen deutsche Gäste mit die liebsten Touristen, und das sagt schon einiges, denn wenn man ehrlich ist, wer mag schon Touristen? Das Geld, das sie bringen ist ja ganz nett, aber sie überall an den vertrauten Orten zu haben, gefällt vielen Menschen nicht so besonders.

wer mag schon Touristen?

tja, die die davon profitieren vllt?  aber es ist eine unart, auf touristen mehr oder weniger angewiesen zu sein, aber dann eine große klappe zu haben und sich über die bösen touristen beschweren und lästern. gabs da nichtmal einen eisdielen- (oder wars ein restaurant?)besitzer, der an seiner tür ein nettes schildchen mit deutscher durchgestrichener flagge angebracht hatte und sich weigerte deutsche zu bedienen? das ging vor ein paar jahren durch die presse. das ist vermutlich ein einzelfall, trotzdem unmöglich und wirft ein schlechtes licht auf alle.  so wie ausländer über uns auch denken, wenn einer ein nazi ist, dann sind natürlich alle nazis...

0

So pauschal kann man deine Aussage sicher nicht bestätigen. Zusätzlich gilt wie überall "wie man in den Wald ruft, so tönt es zurück". 

Natürlich waren im letzten Krieg Deutschland und Italien auf der gleichen Seite. Aber das italienische Volk in der grossen Mehrheit sicher nicht freiwillig, die wollten den von AH angezettelten Krieg bestimmt nicht.

Ich bin auch deutsche mit italienischen Wurzeln und selbst mir fällt dies auf das deutsche nicht gerne gesehen werden /nicht gut behandelt bzw. Im caffee werden andere vor einem dran genommen und man hört anhand des getuschelt heraus wie ,, schau die deutsche ,, finde ich sehr schrecklich

Was möchtest Du wissen?