Was genau versteht man unter Warenpost?

5 Antworten

Warenpost ist das Gegenstück zur BüWa - für Geschäftskunden. Du kannst Warenpost nur mit einem entspr. Kundenvertrag bei DHL versenden.

Die Warenpost wird zwar auch ohne Unterschrift zugestellt, aber der Zusteller dokumentiert den Einwurf mit Uhrzeit. Also ähnlich wie bei einem Einwurf-Einschreiben

Hi,

eine ‚Warenpost‘ ist eine ‚Warenpost‘.

Genauso wie ein ‚Paket‘ ein ‚Paket‘ ist. Oder eine ‚Bücher-/Warensendung‘ eine ‚Bücher-/Warensendung‘.

Infos zu solchen Produkten gibt’s auf den Webseiten der Deutschen Post und DHL. Hier zur Warenpost:

https://www.deutschepost.de/de/b/briefe-ins-ausland/warenpost-international.html

Woher ich das weiß:Beruf – Angestellte bei der Postbank

Danke schön :)

Nur weiß ich nicht was man sich darunter vorstellen soll ,also ob es ein Polsterumschlag ist oder ein kleines Paket .

0
@LadyXyperhia

Ob Luftpolsterumschlag oder Karton (nicht Paket!) ist egal; das hat nichts mit der Versandart zu tun.

Kannst Du aber eh nicht buchen, weil es ein Produkt nur für Geschäftskunden ist.

0
@monara1988

Oh okay verstehe.

Ich hatte nur gefragt weil ich demnächst eine Warenpost bekomme.

0

Kleinere Päckchen

Päckchen ist Päckchen, keine Warensendung

1
@FoxundFixy

Man Könnte das wie folgt beschreiben:

Eine Warenpost ist eine Versandart für kleinere Waren die man ins Ausland verschicken will. Buchbar mit und ohne Sendungsvetfolgung. Ist aber Geschäftskunden vorbehalten.

0

Was möchtest Du wissen?