Werde immer fauler?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hey,

es ist doch nichts schlimmes wenn man finanziell etwas besser aufgestellt ist, im gegenteil. erfreue dich daran und dass du nicht gezwungen bist neben den täglichen stress noch einer arbeit nachgehen zu müssen um dir mal was schönes leisten zu können (das muss nicht immer so bleiben)

ein guter ansatz ist auf jeden fall dass du dir gedanken darüber machst.

ich finde es auch nicht schlimm wenn man nicht darauf angewiesen ist und die notwendigkeit nicht sieht dann auch keinen job nachzugehen. auf der anderen seite heißt so eine beschäftigung ja nicht immer nur an geld zu gewinnen. man erntet erfahrungen, einen höheren grad an selbstständigkeit, je nach arbeit auch im team zu funktionieren, was dich in deinen sozialen fähigkeiten weiter voranbringt und vieles mehr...es ist nicht immer nur der wirtschaftliche faktor den man sehen sollte dabei.

aufpassen solltest du dennoch, wenn du jetzt schon merkst einen hang zur "übertriebenen bequemlichkeit" zu entwickeln, dass kann tatsächlich negative auswirkungen annehmen, wenn du selbst irgendwann nicht mal mehr zu fuß oder anderweitig mit "anstrengung" verbundene tätigkeiten verrichten magst weil du denkst "fahr ich einfach überall mit dem auto hin"

da musst du dich in den einzelnen lebensbereichen abgrenzen und selbst motivieren, egal was in der brieftasche ist.

und als letzten anstoß würde ich (wenn ich an dieser stelle wäre) überlegen was du vielleicht sinnvolles damit anstellen kannst. mit geld lässt sich trotz aller feindlichkeit sehr viel im leben erreichen. du könntest damit etwas gutes tun beispielsweise für die umwelt oder den tierschutz oder aber auch eigene dinge überlegen aufzubauen. wenn man die möglichkeit dazu hat, warum sie nicht nutzen.

vielleicht hast du ja ein paar gute ideen oder entwickelst interesse einen guten beitrag zu leisten wo es viele lücken gibt.

ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen


Also solche Probleme hätten andere Leute gerne :'D

Du könntest ja dein überflüssiges Geld an bedürftige spenden. Dann würdest du dich wohl fühlen und würdest wahrscheinlich auch das kleine Geld zu schätzen wissen und dafür arbeiten gehen.

Ansonsten kannst du ja auch investieren.

Es gibt doch so viele Menschen, die die Welt retten wollen. Vielleicht hast Du Lust denen ein bisschen zu helfen (ohne dabei Geld zu verdienen)?

Was möchtest Du wissen?