Wer kennt gute Kinderbücher (für 3. / 4.Klasse) zum Thema Gewalt und Mobbing in der Schule?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Klassen-King von Elisabeth Zöller:

Steffen wird von allen nur Coolman genannt. Seit er da ist, hat sich die ganze Klasse verändert. Alles tanzt nach seiner Pfeife, entweder man ist für ihn oder man wird fertig gemacht. Auch die Lehrer scheinen machtlos. Nur Hannah will sich damit nicht abfinden und setzt sich gegen Coolman zur Wehr. Mit Erfolg. Schon bald wird Coolman für zwei Wochen von der Schule verwiesen, und als er zurückkommt, darf ihn niemand mehr so nennen. Das wirkt, findet Hannah, denn auf einmal kann Steffen sogar richtig nett sein.

Auch von E.Zöller: Und wenn ich zurückhaue?

Anfangs hat Krissi sich auf die neue Schule gefreut. Aber jetzt packt ihn jeden Morgen die Angst. Denn Tag für Tag lauern ihm Bossy, Henny und die Schlägerkids auf. "Und wenn ich zurückhaue?", denkt er sich, als sie ihn wieder einmal in die Mangel nehmen. Aber er haut nicht zurück, er haut ab. Erst jetzt merken seine Mitschüler, dass an ihrer Schule etwas schief läuft - und zwar gewaltig...

Regina RuschNicht mit Timo!: Eine Geschichte über Gewalt in der Schule

Mobbing in der Schule?
Nicht mit mir!

Ein Roman über Mobbing, Freundschaft und den Mut, Grenzen zu setzen

Timo ist kein Engel. Ein bisschen Schubsen kommt schon mal vor, doch meist halten Timo und seine Klasse sich an die Regeln. Aber nun ist Arthur da und alles wird anders: Arthur schlägt zu, wenn ihm etwas nicht passt, und er mobbt Timo. Timo fühlt sich hilflos. Erst mit dem neuen Sportlehrer im Rücken und Mona an seiner Seite begreift Timo: Er selbst muss Arthur Grenzen setzen!

auch von Regina Rusch:Johanna, wir sind stark

Johanna hat Angst: Vor ihrem Schulweg und besonders vor dem fiesen Martin, der ihr ständig auflauert. Und auch, als sie in der U-Bahn erlebt, wie junge Männer einem ausländischen Kind sein Stofftier zerfetzen. Da kommt Elsie in ihre Klasse. Elsie ist fröhlich und zeigt keine Angst. Johanna und Elsie werden die besten Freundinnen und gemeinsam sind sie stark!

  Brigitte Blobel: Du hast aber Mut

Nach einer Rechenarbeit schafft es Niko noch heimlich die richtige Lösung unter zwei Aufgaben zu schreiben. Dabei wird er Zeuge, wie ein älterer Schüler Juliane aus der Parallelklasse brutal bedroht. Einfühlsam und mit großem psychologischen Gespür beschreibt Brigitte Bobel, wie Niko den Mut findet, nicht nur die Juliane angetane Gewalt der Polizei zu melden, sondern auch seinem Lehrer gegenüber zuzugeben, dass er die Arbeit gefälscht hat.

 

Danke. Schönes Wochenende noch.

0

Hallo cafibone,

im Verlag Niekao-Lernwelten sind in den letzten Jahren sehr interessante Unterrichtswerke entstanden, die geanu in diese Richtung gehen. Mit "Joy und die Kummerwichte" wird das Thema "Trauer nach Scheidung", mit "Paul gehört dazu" das Thema "Mobbing" bearbeitet. Der Projekttag "Mädchen sein - Junge sein" theamtisiert das grundsätzliche Thema von Anders sein dürfen, Respekt etc.

Sämtliche Materialien sind von Lehrern in Form von Unterrichtseinheiten aufbereitet worden. Die Originaltexte wurden in "kindgerechte Sprache" übersetzt und in Aufträge, die in unterschiedlichen Sozialformen bearbeitet werden können realisiert. Schau dir mal Joy an, du findest das Werk unter folgendem Link: 

http://www.niekao-handel.de/Deutsch/Lesen/

*Mobbing* in der Grundschule (2. klasse)

hallo zusammen,

ich habe ein problem bei dem ich richtig ausrasten könnte.

meine schwester (8 Jahre, 2. Klasse) wird von einem teil ihrer mitschüler nicht akzeptiert. das beginnt mit dem weg zur schule (keiner redet mit ihr und will mit ihr zusammen in die schule gehen) geht in der schule ähnlich weiter und endet mit dem nachhauseweg. Mittags kommt sie dann weinend in die haustür rein, sagt das keiner mit ihr zusammen sein will und bei den hausaufgaben ist sie nicht mehr konzentriert. wie soll ich sagen: meine schwester hat 2 seiten: eigentl. sehr sensibel, aber den rest des tages wenn nur eines dieser probleme angesprochen wird, blockt sie total ab.

meine eltern wollen jetzt zwar mit den anderen eltern reden, aber ich kann das nicht einfach so mitanschauen. ich habe gerade so eine innerlich wut: wenn mir eines dieser kleinen fratzen über den weg läuft würde ich es so zur "sau" machen (keine gewalt) aber ich würde sehr laut werden.

was soll ich jetzt tun?? meine eltern regeln lassen, oder diese fratzen bei gelegenheit richtig die lewiten zu lesen...

mfg

...zur Frage

Was kann ich tun wenn mein Kind "unglücklich" in der Grundschule ist?

Ich bin alleinerziehender Vater, meine Tochter ist 8 und geht in die 2. Klasse. Sie ist ein herzliches Mädchen, kann sicher auch mal gehäßig sein wie jedes Kind, aber grundsätzlich will sie allen immer was gutes tun. Sie ist eher zurückhaltend, hat mit der Sprache etwas Probleme, sie hat erst mit 3 angefangen zu sprechen und hatte auch Therapie deswegen bis zur Einschulung.

Nun ist es so das sie hier und da mal erzählt hat von der Schule, dass sie alleine in den Pausen ist und so, aber viel kommt von ihr nicht und sie erfindet immer Ausreden, wie z.b. das sie ihre Mitschüler nicht finden kann in der Pause. Nun kommt aber immer mehr ans Licht, sie erzählt mehr. Sie scheint immer alleine zu sein, in den Pausen, zum Sport ist sie die Einzige die ohne Partner zur Halle geht, alleine zur Aula usw. Sie wird offenbar ausgelacht wenn sie Montags übers Wochenende erzählt, dass sie bei der Oma war und so, weil scheinbar muss man als Kind jedes Wochenende im Freizeitpark verbringen.Sie hatte schon öfter gesagt sie will Montags nicht in die Schule und übers Wochenende erzählen, aber jetzt weiß ich erst warum. Sie wird ausgelacht wegen ihren Klamotten, was ich gar nicht verstehen kann, weil sie gute und schöne saubere Klamotten anhat die in Ordnung und teils brandneu sind. Viele kleinere Sachen erzählt sie wo man nie weiß wie man die einordnen soll.. dass "angeblich" eine Mitschülerin ihr gedroht hat sie bringt sie um, dass sie Kleister sauber machen soll immer obwohl sie es die Tage zuvor schon immer getan hat und sowas eben.

Die Klassenlehrerin hab ich mehrfach angesprochen, dass sie in der Pause alleine ist, aber viel kam dabei nicht raus, was will man auch machen, Freundschaft kann man nicht erzwingen. Allerdings wusste ich da auch nicht von dem Auslachen und so weiter bis heute. Demnach werde ich nochmal mit der Lehrerin sprechen, weiß aber auch nicht was man in der Situation machen kann, um meiner Tochter zu helfen. Sie hat endlich selbst gesagt, wie es mir auch vorkam, dass sie sich unwohl fühlt, scheinbar seit der 1. Klasse. Und da macht es auch Sinn, dass sie im Unterricht wie oft von der Lehrerin ermahnt, nicht mit macht. Sie traut sich wahrscheinlich einfach nicht mehr.

Heute darauf angesprochen hat sie bitterlich geweint und mir bricht es das Herz das meine Tochter sich so unwohl fühlt und ich möchte nicht, dass das so 2 Jahre noch weiter geht.

Also was kann ich als Elternteil da tun? Wen ansprechen und welche Optionen gibt es? Ggf auch wenn die Klassenlehrerin das alles als "nicht so schlimm" abtut, denn in meinen Augen ist das so nicht mehr in Ordnung. Ihre schulschen Leistungen leiden offenbar darunter und ihre Psyche sicher auch.

...zur Frage

Gedicht in Englisch

hallo, ich soll ein gedicht auf englisch über mobbing schreiben (für den unterricht!)

also ich habe so angefangen:

bullying is when... ...someone is putting your head into the toilet ...someone is telling bad jokes about you ...someone is laughing at you

(ich bin in der 7.klasse!)

fällt euch noch was ein? vielen dank im vorraus ;)

...zur Frage

Schulgesetz für BW (SchG) § 117 Einschränkung von Grundrechten

Wie ist das zu verstehen??? Darf Kindern im Rahmen der schulischen Ausbildung (z.B. Grundschule) körperlicher Schaden zugefügt werden? (z.B. Mobbing/körperliche Gewalt?)

...zur Frage

Kleine Schwester wird gemobbt, was kann ich tun?

Meine kleine Schwester ist in der ersten Klasse und hat mir schon oft erzählt,
dass sie gemobbt und ausgeschlossen wird.
Das macht mich so wütend.
Am liebsten würde ich die zusammenschlagen. Ich habe so einen Hass auf diese Kinder,
ihr könnt euch nicht vorstellen, was das für ein Gefühl ist, wenn man weiß, dass die kleine Schwester gemobbt wird.
Was kann ich machen? (Bin 15 Jahre)

...zur Frage

Angst vor Mobbing im Bus?

Hallo... ich m/12 wurde in der Grundschule immer gemobbt. Jetzt in der 7.Klasse bin ich bis jetzt immer mit meiner besten Freundin und ihrer Mutter zur Schule gefahren... Nun jedoch haben wir seit einiger Zeit einen heftigen Streit und da ist es glaub ich besser, in getrennten Fortbewegungsmitteln zu fahren... Der einzige Bus, der von mir aus in meine Schule fährt, ist jedoch dieser, wo die Arschlöcher sitzen die mich immer gemobbt haben.. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?