Wer kennt edle deutsche Wörter?

6 Antworten

Ich denke du meinst geflügelte Wörter?

Schau mal hier: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_gefl%C3%BCgelter_Worte/E

Also meine Lieblingswörter sind noch:

affin - sich mit etwas identifizieren - "Ich bin computer-affin."
ausklügeln - etwas planen oder ausdenken - "Er klügelt die Situation aus."
Hoffnungsschimmer - eine gewisse Hoffnung haben - "Ihm blieb, trotz allem, noch ein letzter Hoffnungsschimmer."
Zweisamkeit - eine meiste ungestörte Siuation von zwei Menschen - "Sie konnten ihre Zweisamkeit in aller Ruhe genießen"

Gibt sicher noch einige mehr ... :)

Auf Grund des ...........  so schreibt man es meiner Meinung nach.

 In Anbetracht der ......  bezugnehmend auf .......  ggfls. (gegebenenfalls)

vorteilhaft, hervorragend.

alsbald

anliegend / beiliegend

freundlichst

herbei / hernach

schlechterdings (ist kein echtes Wort, ich verwende es gerne wie "allerdings", wenn etwas negativ ist)

vorzugsweise

jovial

servil

altruistisch

gar (statt sogar)


Solche Wörter nennt man Konjunktionen und die sind in keiner Weise "elegant" sondern selbstverständlich und notwendig um einen verständlichen korrekten Satz zu bilden.

Der Wortschatz erweitert sich übrigens einzig und allein durch Lesen - wenn für Dich also einfache Konjunktionen bereits ein Zeichen guter Ausdrucksweise sind, solltest Du mehr lesen


Es geht ihr, so meine ich, nicht um Konjunktionen als solches ("appellieren" ist keine Konjunktion, sondern ein Verb), sondern um in der Umgangssprache inzwischen unüblich gewordene Ausdrücke.

0
@authumbla

Folglich, des Weiteren, aufgrund dessen (appelieren natürlich nicht) sind doch wohl völlig normale Konjunktionen und ganz sicher nicht unüblich - wer das bereits als "elegante" Ausdrucksweise bezeichnet, hat jedenfalls einen unüblich kleinen Wortschatz

0

unschön, nebst, nicht sonderlich, jedoch, eloquent, monströs, beileibe nicht, ungeniert, explizit, entrichten, u.v.m.

Was möchtest Du wissen?