Wer hat schon mal für eine Zeitarbeitsfirma gearbeitet und kann Erfahrungen weitergeben?

6 Antworten

Also von Zeitarbeitsfirmen kann ich echt nur abraten. War bisher bei 3 verschiedenen Firmen und bei allen 3 kam ich mir echt vor wie aufm Straßenstrich. Die Firma will dich, die Bezahlung war mies (51% meines Lohnes hat die zeitfirma eingesteckt) und sobald du nich so funzt wie die es wollen, fliegst du. bei einer hatte ich sogar den fall das se mich nach ablsuf der probezeit rausgeschmissen und 2 tage später wieder für den gleichen job einstellen wollten. daraus schloss ich das die das wegen der probezeit machten, damit se mich kicken können wenn was is. und bei der letzten zeitarbeitsfirma wars net anders. Als teilzeit angestellt, vollzeit gearbeiten, geschuftet wie en normaler arbeiter. bei 8 std arbeit nur 15 mins. pause und grad ma 7 euro pro std bekommen. dort verdiente ein normaler arbeiter 16 euro pro stunde. schließlich gab es einen tag, da konnte ich wegen extremen schneefall nicht zur arbeit. war auf bus angewiesen(30min. fahrzeit um 5.30uhr morgens) und es fuhr kein bus, kein taxi und ich selbst hab kein auto, ebenso wie keiner meiner familie. tia... deren kommentar: "geh zu fuß oder du bist gekündigt." ja toll... was sollte das denn bitte? 60 km zu fuß? bei nem schneesturm, -5 grad, spiegelglatten wegen und in aller früh? ich wär locker 3 std unterwegs gewesen und dann noch 8 std arbeit.. da wär ich tot gewesen. und wer wusste nich wie lang dieses wetter anhalten würde. auf diesen Kommentar antwortete die am telefon nur. "frau soundso kam auch zur arbeit." "ja toll frau soundso wohnt ach direkt nebenan." Das war für die dann natürlich kein grund nicht zur arbeit zu kommen und zack durfte ich mir sofort die kündigung abholen. Am ende meinten die sogar noch das se mir die 3 wochen wo ich schon gearbeitet hatte deswegen net mal auszahlen müssten. Aber das hat sich dann schnell geändert als ich mim anwalt gedroht hatte. DAS wäre nämlich definitiv nicht rechtens gewesen.

deswegen: finger weg von Leihfirmen, lieber zu allen möglichen firmen selbst bewerbungen schicken, anrufen und und und. Wenns nach mir ginge wären die leihfirmen schon längst abgeschafft. für mich is das nichts weiter als sklaverntreiberei und ausbeutung. "warum leute richtig einstellen wenns leiharbeiter gibt die man bei jeder gelegenheit wieder rauswerfen kann?" tsss

Für mich sind das alles Gauner die sich als Retter der Nation bezreichnen indem sie sogar in Krisenzeiten Arbeitsplätze schaffen. Was ja nicht sein kann ,da diese schon vorhanden sind. Nehmen wir mal an es gäb die ZA nicht und die Firma xy hätte ein Produkt herzustellen , würde diese die Leute wohl direkt und zu besseren Konditionen einstellen. Eine ZAF unternimmt nur eine Umverteilung bereits vorhandener Jobs in den Billiglohnsektor!!! Aber da sie durch die Politik unterstützt wie Pilze aus dem Boden geschossen sind hat man ja teiweise keine andere Wahl mehr Danke ihr Verbrecher !!!

Aber ich bin der Überzeugung das unsere "normalen" Firmen mittelfristig merken werden das es im Endeffekt sinnvoller (bes. bei langen Anlerntätigkeiten) Personal direkt einzustellen . Das würde auch dem Konjunkturmotor und ihnen selbst helfen

Muss ich mich arbeitssuchend melden trotz unbefristetem Vertrag?

Hallo an alle, vor einigen Tagen hab ich schonmal eine Frage bzgl. meiner Anstellung über eine Zeitarbeitsfirma gestellt. Ich hab nun auch bereits die ersten Bewerbungen verschickt. Nun müsste ich mich aber eigentlich auch bei der Bundesagentur für Arbeit ab Oktober arbeitssuchend melden oder? Es ist zwar alles noch nicht sicher - es ist auch gut möglich, dass ich doch wieder eine Verlängerung beim Kundenunternehmen bekomme - aber theoretisch gilt doch, dass man sich 3 Monate vor Ablauf des Arbeitsvertrages beim Amt melden muss. Nun ist mein Arbeitsvertrag, den ich mit der Zeitarbeitsfirma geschlossen hab und der für mich relevant ist, ja aber auch wiederum unbefristet - muss ich mich beim Amt in diesem Fall melden oder nicht? Danke im Voraus und LG

...zur Frage

Mit welchem Gehalt kann man als Projektassistent rechnen?

Einer meiner Freunde arbeitet seit langem im Handel und wurde von einem Bekannten gefragt, ob er nicht als Projektassistent bei ihm anfangen möchte. Uns würde interessieren, wie es in diesem Job mit dem Gehalt aussieht. Verschlechtern möchte er sich natürlich nicht, er verdient relativ gut derzeit, würde aber aus verschiedenen Gründen doch eventuell wechseln. Wer kennt sich da aus oder hat selbst mal als Projektassistent gearbeitet?

...zur Frage

Wie muss ich bei einer Zeitarbeitsfirma nach einem Job anfragen?

Hallo ich habe mal ein paar Fragen zur Zeitarbeitsfirma... Also ich bin 18 Jahre alt und ich gehe zur Zeit zur Volkshochschule (3x mal die Woche). Und ich brauch etwas Geld daher würde ich gerne Arbeiten gehen(regelmäßig, am besten Jeden Tag). Mir wurde eine Zeitarbeitsfirma vorgeschlagen(http://www.start-nrw.de/). Jetzt wollte ich da nach einem Job anfragen. Aber wie muss ich das machen? Ich habe nichts gelernt und gearbeitet habe ich auch eigentlich nicht(regelmäßiges Einkommen hatte ich noch nicht). Ich würde wirklich jeden Job machen, ich brauche halt Geld. Aber wie müsste ich bei der Zeitarbeitsfirma anfragen? Da anrufen und sagen "Hallo ich brauche einen Job)", oder was? :D

Vielen Dank für die Antworten im Voraus

...zur Frage

im Reisebüro arbeiten.. Erfahrung?

Ich fände den Beruf im Reisebüro sehr interessant. :) Welchen Abschluss bräuchte ich dazu? Welchen Durchschnitt? Wielange dauert die Ausbildung dazu? (Gemeint ist kein Reiseführer in anderen Ländern, sondern der Job, bei dem man Leuten die Urlaubsländer vorschlägt.) Kennt sich irgendjemand dain gut aus,und kann mir davon seine Erfahrungen erzählen? Welche Eigenschaften braucht man eurer Meinung dazu? Danke :)

...zur Frage

bezahlung von feiertagen bei zeitarbeit

ich habe von anfang juli 2011 bis mitte februar 2012 bei einer zeitarbeitsfirma gearbeitet mit 40 std.-woche. den urlaub habe ich bekommen,aber die feiertage wurden nicht bezahlt.ist das richtig?

...zur Frage

Wie soll ich mich verhalten in Anstellung über Zeitarbeit?

Ich schildere euch mal meine derzeitige Situation...

Ich bin seit April über eine Zeitarbeitsfirma bei einem Kundenunternehmen angestellt und beim Vorstellungsgespräch bei der Zeitarbeit war eigentlich die Rede von einer angedachten Übernahme gegen Ende Juli.

Nun ist es so, dass seit Ende Juli immer wieder "nur" Verlängerungen kommen und immer wieder war es offen, wie es weitergehen wird. Auch aktuell heißt es, ich bleibe bis Ende September im Unternehmen und dann ist es erstmal offen. Ich hab zwar hinter vorgehaltener Hand die Info von meiner Bearbeiterin bei der Zeitarbeitsfirma gesagt bekommen, dass man sich im Kundenunternehmen Gedanken macht, wie man meine Aufgabenbereiche so anpassen kann, damit ich länger im Unternehmen gehalten werde, aber davon war leider im Gespräch, was ich mit der Chefin des Kundenunternehmens hatte, noch keine Rede und so wirklich drauf bauen, wer sich worüber irgendwelche Gedanken macht, tue ich auch nicht - dafür bin ich schon zu oft auf die Fr............ geflogen.

Nun will man ja auch nicht Ewigkeiten über eine Zeitarbeitsfirma angestellt sein, also eine Übernahme würde mir sehr gelegen kommen, zumal es mir in dem Unternehmen auch sehr gefällt. Die bisherigen Informationen sind mir aber irgendwie auch zu schwammig und ich habe bereits ehrlicherweise im Gespräch mit der Zeitarbeitsfirma gesagt, dass ich mich jetzt schon wieder bewerben würde, wenn ich wüsste, dass Ende September definitiv Schluss ist.

Nun meine Frage zu dem Ganzen: Würdet ihr trotz der Aussage, man mache sich Gedanken, wie man mich länger im Unternehmen halten kann, schon auf andere Stellen bewerben? Oder erstmal die Füße stillhalten? Es gibt irgendwie bei allen Optionen ein Für und Wider und ich bin mir selbst nicht so richtig im Klaren darüber, was ich am besten tun könnte, um das für mich selbst positivste zu erreichen.

Danke vorab für eure Ratschläge, LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?