Wer hat Erfahrungen mit dem Reiseveranstalter trendtours?

34 Antworten

wir waren mit Trendtours in Norditalien "Sieben auf einen Streich" vom 16.10. - 22.10.08. Die Hotels waren für den Preis erträglich, das Frückstück dürftig teilweise schlecht, die dazugebuchte HB, 6 Essen für 70,00€ war nicht die Hälfte wert. Nie mehr HB buchen. Bus mußte wegen einen eingetretenen Schaden in Deutschland bei Hinfahrt ausgetauscht werden, mit neuem Fahrer, der unerwaretet eingesetzt wurde, entsprechend schlecht war seine Laune, die die Gäste und vor allem die Reisebegleiterin zu spüren bekam, vor allem war er nicht vorbereitet was in Mailand zu 2 Stunden Irrfahrt führte. Günstig buchen heißt man muß mit Einschrängungen rechnen und anderweidig ausgeglichen, wie z.B. hier bei der HB.

Auch für mich war die vom 01.07-04.07.09 gebuchte Reise nach Rom die erste und letzte Reise mit Trendtours. Der Anreisetag wurde damit verschwendet, dass wir nach der Ankunft am Nachmittag fast 3 Stunden am Flughafen festgehalten wurden, um auf weitere ankommende Flieger zu warten. Das war bei der Hitze und fehlenden Sitzmöglichkeiten eine echte Tortour. Die Koffer mussten wir selbst in den Bus laden. Der Fahrer stand daneben und sah uns dabei zu. Das Einchecken im Hotel dauerte mehr als eine halbe Stunde, weil jedem Gast, der seinen Zimmerschlüssel bekam, zunächst Ausflüge und Abendessen angedreht wurden, die sofort zu bezahlen waren, bevor der nächste Gast seinen Schlüssel erhielt. Das fand ich nach der Warterei am Flughafen und angesichts des Umstandes, dass nicht alle Gäste diese "Extras" in Anspruch nehmen wollten, ziemlich unverschämt.

Um frühstücken zu können, musste man im Speisesaal zunächst zwischen Tischabfällen und benutztem Geschirr ein sauberes Gedeck suchen, weil die Tische zwischendurch nicht abgeräumt wurden. Die anwesende Servicekraft hatte scheinbar lediglich die Aufgabe Frühstücksextras am "Bezahlbuffet" zu verkaufen. Auf die Bitte einer Mitreisenden hin, sie möge doch bitte mal das benutzte Geschirr abräumen, stellte sie laut scheppernd und unwirsch einige Teller zusammen.

Am nächsten Morgen bestand das "Buffet" lediglich aus einigen Croissants und Kuchen, der Cappuccino aus dem Automaten bestand nur aus aufgeschäumter Milch, das Kaffeepulver war wohl ausgegangen. Im Reiseangebot war ein kontinentales Frühstück offeriert worden...

Am Abreisetag war die Abfahrt für 6.45 Uhr vorgesehen (der Bus kam mit 20 Minuten Verspätung). So wurde aus der gebuchen 4-tägigen Reise eine 2-tägige. Der vermeintlich günstige Reisepreis (399,00 €) war im Nachhinein gesehen für 2 Tage recht teuer.

Da die Firma Trendtours nicht bekannt gibt, in welchem Hotel die Gäste untergebracht werden, fehlt natürlich auch die Möglichkeit, sich vorab im Internet über das jeweilige Hotel zu informieren - schlaue Nummer! Das Hotel Summit in weiter Entfernung zur Innenstadt Roms hätte ich wegen der Kritiken im Internet(die ich leider erst nach der Reise lesen konnte) niemals akzeptiert.

Fazit: Hätte ich die Reise selbst organisiert, hätte ich für den gleichen Preis mehr als einen - im Endeffekt - 2-tägigen Aufenthalt bekommen.

ein guter rat,bleibt zuhause!

0

So wir sind von unserem K(urlaub ) an der Bernsteinküste zurück. Der Ort Rewel liegt ca. 50 km von Kolberg entfernt, direkt an der Ostsee. Wir waren in einem neuen Hotel mit Halbpension untergebracht und hatte ein schönes geräumiges Zimmer. Frühstückbüfett ok, Kaffee super, für jeden etwas dabei. Nur nicht für ein Nörgelehepaar, das an allem etwas auszusetzen hatte. Das 3-Gang Menue am Abend war nun mal teilweise etwas anders wie das Essen in Deutschland, aber durchaus schmackhaft. Die Saison dort an der Ostsee ist am 15. September zu Ende, danach ist dort nicht mehr viel los. Ich würde durchaus wieder mit Trendtours fahren, man muß nur wissen, daß man nicht unbedingt auf dem schnellsten Weg zum Ziel kommt, weil unterwegs noch mehrere Abholorte angesteuert werden. Am meisten hat uns der Busfahrer Willi auf der Hinfahrt gestört, der teilweise dumme Bemerkungen über Ausländer und faule Lehrer brachte. Seine persönliche Meinung hätte er gerne für sich behalten können. Auf Kritik reagierte er unwirsch. Auch die angebotenen Anwendungen waren in Ordnung, aber man muß seine Ansprüche etwas herunterschrauben. Das betrifft auch die zusätzlich kostenpflichtigen Tagesfahrten, die dann aber doch eine Abwechslung waren.

hatten im mai eine 14-tägige busreise an die bernsteinküste gemacht.der bus kam schon fast voll mit verspätung an.kurz vor kolberg stieg eine angebliche reiseleiterin zu und sagte:der bus fährt sie jetzt zu ihrem hotel,ich wünsche ihnen einen angenehmen aufenthalt,vieleicht sehen wir uns noch.sie wurde nie wieder gesehen!das hotel,frühstück,anwendungen,waren,annehmbar,doch es lag nicht wie versprochen maximal 750m vom strand,sonern 1,5km und wir hatten noch glück im unglück,bis zur stadtmitte von kolberg waren es ca.30minuten zu fuß!das3-gänge-menü war eine katastrophe,meistens kalt mit wurstresten und teilweise undefinierbar,die nachspeise war bestimmt von einer polnische tochtergesellschaft der firma kukident-protesenhaftcrem extra stark.denn der löffel stand darin und ein haps davon, sofort klebten deine dritten zähne dauerhaft fest,auch die getränke bestanden aus abgestandenem wasser mit fadem geschmack.der reiseleiter wurde darauf hin mehrmals angesproche,unteranderem auch schriftlich von dem größten teil der gäste,aber er hatte es angeblich vergessen es zu melden.auch der reiseveranstalter reagierte zu erst nicht,nach dem zweiten schreiben kam die antwort,die entfernung zum hotel sei nicht so groß(in einem anderen prospekt des hotel hieß es ca.900m)und das essen in polen sei ebend nicht mit der deutschen küche zu vergleichen!soein schreiben haben bisher alle,die sich beschwert hatten bekommen!einmal trendt-tours und nie wieder.wir waren jetzt mit einem anderen reiseveranstalter in kolberg,da wußte man vorher wohin und in welches hotel die reise geht,haustürtransver in pkw-combi bzw.bequemen kleinbussen,dadurch kürzere fahrt,gutes hotel,essen,personal,zimmer,servis,anwendungen,reiseleitung,es war alles perfekt und wenn man die fahrt zum treffpunkt(taxi)zu dem preis bei trendt-tours dazurechnen würde,war es diesmal entschiedend billiger und besser!wir fahren wieder mit diesem veranstalter!!1

Wir waren mit trendtours acht Tage in Irland. Es hätte eine schöne Reise werden können, wenn alle im Programm und in der Reisebestätigung beschriebenen Leistungen tatsächlich erbracht worden wären. So fielen Besichtigungen aufgrund laienhafter Planungen aus. Die Hotels und die Verpflegung war dem Preis entsprechend. Der Höhepunkt der ganzen Reise war jedoch der Bus. Statt des versprochenen modernen Reisebuses kam ein alter, etwas vergammelter Bistro-Doppeldecker der Firma Schack mit sehr kleiner Ladefläche für das Gepäck.Der Tank war fast leer. Die Scheiben waren schmutzig und wurden auch während der gesamten 8 Tage nur vom Regen gereinigt. Man hat auch zwei Fahrer auf die Reise geschickt, die kein Wort englisch gesprochen haben. Aus meinen gesammelten Erfahrungen kann ich wohl sagen, dass es sich bei Reisen der Trendtours um sogen. Glücksreisen handelt. Entweder man hat Glück oder nicht. Wir hatten halt Pech und sagen deshalb:nie wieder eine Reise mit diesem Veranstalter.

auch dir ist die glücksfee mal wieder hold.

0

DA HABE ICH JA GLÜCK, DASS DER VERANSTALTER MICH - OHNE GRUND - WIEDER AUSGELADEN HAT: VIELLEICHT WEIL ICH IN EINEM MEDIENBÜRO ARBEITE?!

0

Was möchtest Du wissen?