Wem oder Wen? Hilfe bitte

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ganz einfach: wem ist Dativ, wen Akkusativobjekt

Das Dativobjekt antwortet auf die Frage „wem?“. Bestimmte Verben erfordern das Dativobjekt. Das Dativobjekt bezeichnet im Unterschied zum Akkusativobjekt das sogenannte indirekte Objekt der Handlung (siehe unten). Häufig steht es in einem erklärenden Bezug zur Handlung, macht also deutlich, warum das Subjekt die Handlung (am Akkusativobjekt) vollzieht. Auch wenn es ohne Akkusativobjekt steht, wird ausgedrückt, dass es nicht unmittelbar unter der Einwirkung des Subjektes steht.

Beispiele

Wem schreibe ich einen Brief? Ich schreibe [dir] einen Brief. Wem glaube ich? Ich glaube [dir].

Zu deiner Frage. Juan gefällt das Fahrrad. WEM gefällt das Fahrrad? Juan = Dativ, das Fahrrad = Nominativ. Merke: Das Verb "gefallen" erfordert immer einen Dativ und ein "WAS" also, wer oder was gefällt ihm? Bitte nicht mit dem Akkusativ (wen) verwechseln. Aber: ich (Subjekt) schenke ihm (also Juan, Dativobjekt) ein Fahrrad (Akkusativobjekt). Wen oder was schenke ich ihm? Antwort: ein Fahrrad. Hier ist die Frage nach dem direkten Objekt gemeint.

Eine schöne Erklärung der einzelnen Grammatik findest du auch bei Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Objekt_(Grammatik)

wem? denn: wem gehört das fahrrad? mir gehört das fahrrad! (eselsbrücke: mir hat 3 buchstaben = 3. Fall) du kannst nicht fragen: wen gehört das fahrrad? mich gehört das Fahrrad! (da kannst du auch selbst raushören, dass das falsch ist. mich hat 4 buchstaben = 4. Fall) merke: wem und mir gehört zusammen, und wen und mich gehört zusammen.

Wem gefällt das Fahrrad?

Was möchtest Du wissen?