Welcher Bodenbelag ist ideal für einen Kellerraum?

4 Antworten

Es gibt gute Isoliermaterialien, die man auf einen Kellerboden aufbringen kann, um einen "warmen" Fußboden zu erhalten. Der Kellerboden muß aber trocken sein! Lass dich vom Fachmann beraten. Vor 20 Jahren habe ich so einen Kellerboden mit Betonfarbe als Feuchtigkeitssperre gestrichen, mit 20 mm dicken Dämmplatten ausgelegt, darauf 22 mm feuchtigkeitshemmende Spanplatten verlegt und darauf einen dicken Velourteppich. Da kommt keine Kälte mehr durch.

Der ideale Kellerbodenbelag sind für mich immer noch fliesen - wenn etwas aus- oder hereinläuft ist das am pflegeleichtesten.

Zur wohnlicheren Gestaltung würde ich mit Teppichen "arbeiten": Wenn Gäste da sind ausrollen - schon wirds gemütlich.

Andererseits: Wenn der Keller wirklich so kalt und feucht ist - ist es dann wirlich der ideale Raum für Eure Gäste...?

Heeeschen, das hat den Vorteil, daß die Gäste nicht all zu lange bleiben (besonders, wenn sie unerwünscht sind).....:-)))

0

da solltest du mal einen spezialisten fragen. wenn der boden vorher gut vorbereitet wird, kannst du beides verwenden.

Hast Du Feuchtigkeit im Keller, fallen Laminat (quillt auf und verzieht sich) und Teppichboden (Schimmel) definitiv aus. Wäre echt schade fürs Geld und die Arbeit. Ich würde Fliesen nehmen, die juckt die feuchte Kälte nicht. Aber wenn Du Deinen Gästen einen feuchtkalten Hobbyraum als Gästezimmer anbietest, was bekommen Sie dann von Dir zum Essen? Biotonne auf Toast?

Was möchtest Du wissen?