Welchen elektrischen widerstand hat eine Glühlampe bei 12 v, wenn eine stromstärke von 240mA gemessen wird?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hier ist ja schon mehrfach auf das ohmsche gesetz eingeangen worden...deswegen möchte ich das nicht noch mal wiederholen.

ich möchte aber noch mal darüber informieren, dass das nur für den rechnerischen Widerstand im Betrieb der Lampe gibt.

der Wolframfaden in der Lampe ist ein sogenannter kaltleiter. d.h. im kalten zustand leitet er wesentlich mehr strom, als im warmen. meistens 5 bis 10 mal besser...

wir haben damals mal mit unseren Azubis einen versuch gemacht. und einen 500 Watt Halogenleuchtstab vermessen. im kalten Zustand hat er zimlich genau 8 Ohm. bei 230 volt hieße das einen Strom von rund 29 Ampere. wieder mit den 230 volt malgenommen kämen wir auf rund 6,5 kW...

ist der Leuchtfaden erst einmal warm, steigt der Widerstand und die stromaufnahme pendelt sich ein.

wichtig ist das z.B. für die Dimensionierung von Schaltern vor allem wenns Halbleiter sind z.B. Transistoren, müssen diese um nicht gegrillt zu werden.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ganz einfach mit dem Ohmschen Gesetz rechnen.

U = I * R

Du suchst nach dem Widerstand R. Also gilt:

R = U / I

U = 12V

I = 0,24 A

Also ist R = 50 Ohm

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

U=R *I

R=U/I

12/0,240

R=50 Ohm 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?