Welchen Akzent hat jemand, der bilingual ist, wenn er (oder sie) in einer Fremdsprache spricht?

11 Antworten

Wenn die Elternteile verschiedene Sprachen sprechen und das dann mit ihrem Kind auch durchziehen, dann spricht das Kind normalerweise akzentfrei beide Sprachen, bzw. nimmt den Akzent der Eltern in ihrer Sprache an. Ein Kind aus Bayern redet ja auch bayerisch, weil eben die Eltern so reden (so sie das tun). Wenn das Kind in einem Umfeld aufwächst, dann wird es die landeseigene Sprache in all ihren Umgangsformen lernen und dort auch den regionalen Dialekt aufnehmen.

Ich glaube,das kann verschieden sein.Meine Muttersprache ist Deutsch,aber ich rede auch perfekt/akzentfrei Ungarisch.Norwegisch und Schwedisch rede ich aber nicht mit deutschem Akzent(Muttersprache),sondern mit ungarischem.Viele glauben hier(in Norwegen) immer wenn sie mich gerade kennenlernen,dass ich Polin sei.:)Sie høren nur osteurop.Akzent und da es hier sehr viele Polen gibt(aber sehr wenig Ungaren),werde ich autom.zur Polin verdonnert.:D

Und man dann englisch spricht? Meistens den Akzent der Sprache, die einem mehr vertraut ist. Ich bin zweisprachig aufgewachsen (deutsch und englisch) und habe in französisch einen deutschen akzent, weil ich überwiegend deutsch spreche und auch meistens auf deutsch denke.

Wenn überhaupt, wird sich der Akzent nach der Sprache richten, die Priorität hat. Man spricht ja zu Hause nicht gleichzeitig zwei Sprachen, oder in seinem Umfeld! Das, was da vorherrscht, wird dann auch den Akzent prägen!

Natürlich sprechen bilinguale Kinder (und somit auch deren Eltern) zuhause meistens in zwei Sprachen.

0
@ErsterSchnee

Blödsinn! Da ist immer eine Sprache vorherrschend! Das heißt ja nicht, dass man nicht temporär mal in der anderen Sprache spricht! Aber es wird nicht dauernd gewechselt!

0
@RBMannheim

Also,ich habe øfters gewechselt und bei und zu Hause wurde 2sprachig geplappert(Ungarisch-Deutsch,in Ungarn). Und obwohl meine Muttersprache Deutsch ist und ich bevor ich nach Norwegen bin wieder einige Jahre in Dtl.gelebt habe(also in den ganzen Jahren Deutsch vorherrschend war),spreche ich Norwegisch und Schwedisch mit ungarischen Akzent.

0

Ich denke, dass man immer die Sprache am besten kann, die in dem Land gesprochen wird, in dem man aufgewachsen ist. Hat also einer einen deutschen Vater und eine französische Mutter und wächst in Deutschland auf, dann hat der meiner Meinung nach eher einen deutschen Akzent, wenn er denn z.B. Englisch spricht.

Was möchtest Du wissen?