Welche slawische Sprache ist die verständlichste für ALLE Slawen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dobrý den.

Ich bin zwar kein ganzer slawe aber meine vorfahren väterlicher seite kommen aus der Tschechoslowakei. Ich spreche ein alten tschechisch /slowakisch men dialekt bzw eine Mischung der beiden Sprachen. Mein Opa und Familienmitglieder sprechen alle tschechisch und slowakisch.

Ich verstehe tschechisch und slowakisch gleich gut. Ich kenne die tschechischen sowie slowakischen Unterschiede sehr gut. Mein Opa sagte immer dass man slowakisch als tschechischen dialekt bezeichnen kann und umgekehrt. Ich kenne viele Kroaten und Russen die sagen dass sie slowakisch etwas besser verstehen als tschechisch. Das liegt an der Grammatik. Die tschechen haben außerdem mehr eigene Wörter die es im slowakischen zwar auch gibt aber nicht oft benutzt wird. Aber vom Grund kann ich selbst sagen. Wenn ich früher mit meinen russischen und kroatischen bzw Juhoslavischen Freunden geredet habe haben wir uns alle auf unserer Sprache unterhalten. Wie haben uns problemlos verstanden. Anfangs hatte man mal ein Wort das im tschechischen oder russischen eine andere Bedeutung hat aber wenn man weiß um was es geht und bisschen denkt dann versteht man zu 95% alles. Wobei ich sagen würde als Tscheche versteht man ein Kroate besser als ein Russe. Mein Opa sagte das auch. Und ein alter Freund meines Opas aus der Slowakei sagte er versteht russisch besser als kroatisch. Aber das sind nur Kleinigkeiten wegen der Aussprache. Zum Beispiel slowakisch: vzhľad russisch: vzgliad tschechisch: vzhled kroatisch: izgled. Das sind aber wirklich meist nur Kleinigkeiten. Und als anderes Beispiel : das Wort Zeit. Kroatisch: vrijeme russisch: vremya. Tschechisch und slowakisch: čas. Aber in dem dialekt den wir sprechen bedeutet čas Uhrzeit und věřme Zeit. Somit denke ich auch dass wenn man etwas mehr Kenntnisse hat und ältere Dialekte kann dass man verschiedene slawische sprachen eben unterschiedlich gut versteht.

Aber tatsächlich sagen viele die ich kenne dass sie slowakisch am besten verstehen. Weil die Slowaken auch sehr deutlich uns klar sprechen. Allerdingssage

Also ich mit meiner Sprache SERBISCH verstehe Kroaten und bosnier problemlos. Mazedonisch und Slowenisch verstehe ich auch gut, aber mit Mazedonisch etwas besser ich kann mich problemlos mit einem Mazedonier verständigen. Bulgarisch verstehe ich auch gut und kann mich auch verständigen. Polnisch, Tschechisch und Slowakisch verstehe ich auch aber weniger als Bulgarisch... Russisch und Ukrainisch verstehe ich auch aber etwas besser als Polnisch.

Ich spreche süd- und westslawische Sprachen, zwar nicht alle perfekt, aber immerhin.

Slovio ist eine Kunstsprache und slowakisch wird - würde ich sagen - in der Tat von vielen Slawischsprechern verstanden. Auch wenn nicht ganz problemlos, aber andere Slawischsprecher können schon viel slowakisch verstehen. Wenn man sich die geographische Lage ansieht, wird klar wieso. Die Slowakei grenzt an Tschechien, Polen (= westslawische Sprachen) und an der Ukraine (ostslawisch) und die Ex- Jugoslawien Länder (Serbien, Kroatien, Slowenien, Bosnien), die zu den Südslawischen Sprachen zählen, liegen auch nicht so weit entfernt. Slowakisch und Tschechisch sind zwar verschiedene Sprachen, aber die Tschechen und Slowaken können sich - nicht zuletzt wegen dem einsitigen gemeisamen Staat - problemlos verständigen.

Serbokroatisch (heute serbisch, kroatisch, bosnisch und montenegrinisch :-) ) zählen so wie bulgarisch zu den südslawischen Sprachen. Wer diese Ex -Yu Sprachen spricht, versteht auch sehr viel bulgarisch. Vor allem die Serben an der Grenzregion zu Bulgarien verstehen sehr gut bulgarisch. Dann gibt es noch das mazedonische (auch Ex- Yu), das ähnelt hautsächlich den bulgarischen, aber auch den "serbokroatischen" Sprachen. Slowenisch zählt auch noch zu den südslawischen Sprachen und hat damit auch Ähnlichkeiten zu den anderen Ex- Yu Spracen und zum Bulgarischen. Wobei Slowenisch auch noch mehr Ähnlichkeiten zu den westslawischen Sprachen hat (siehe Geographie :-) ).

Russisch kann von den Südslawen etwas verstanden werden, aber das Russische zählt zu den Ostslawischen Sprachen und es ähnelt somit mehr dem Ruthenischem, Weißrussischem oder dem Ukrainischem.

Einen Prozentsatz kann ich hier nicht nennen.

Ich glaube, dass es nicht "die slawische Universalsprache" gibt, nicht einmal annäherungsweise. Aber das ist nur reine Spekulation und begründet sich auf nichts anderem als auf meinem Gefühl.

Was ich aber zu bedenken geben möchte: Im schlawischen Sprachraum gibt es sowohl lateinische als auch kyrillische Schrift, und in den beiden Kategorien gibt es noch unzählige Unterscheide (z.B. russiches Kyrillisch vs. Serbisches, slowakisches Alphabet vs kroatisches Alphabet, etc) .Das solltest du in deine Überlegung miteinbeziehen.

Hallo Lachs,

die Schrift interessiert mich weniger, mir geht es eher um das allgemeine mündliche Verständnis.

1

Eben, wie derpate sagte, unterschiedliche Schrift ist kein Beweis, dass sich die Sprache eben unterscheiden.

Es gibt sogar slawischen Sprachen, die zwei Schriften parallel benutzen und alle Sprachregeln bleiben dabei absolut unverändert.

Wenn ich von den Ähnlichkeiten der slawischen Sprachen anfange zu reden, viele Deutsche kontern mit dem Wissen, dass sich die Schrift unterscheidet - was sehr nervig und total falsch ist.

0

Eine einheitliche slawische Sprache gibt es nicht. Die Südslawen verstehen alle mehr oder weniger serbo-kroatisch, da es in Ex-Jugoslawien die unoffizielle Amtssprache war. Die slawischen Länder, die zum Warschauer Pakt gehörten, lernten alle russisch. Trotzdem kann ein Slowake (der nie russisch gelernt hat) ganz gut slowenisch verstehen und umgekehrt.

Dzien dobry

ich bin auch Pole aber halb mein Vater kommt aus dem Kosovo und kann die als SLAWISCHE UND MEISTVERSTANDENE SPRACHE nur Russisch empfehlen! Gründe dafür hab ich dir hier aufgelistet:

Ex-Sowjetunion-Länder haben als 2. Landsprache Russisch gehabt und haben sie immer noch! Beispiele sind : Ukraine Kasachstan Baltikum (3 Länder) Weißrussland Moldawien Turkmenistan Armenien Georgien Aserbaidschan Usbekistan Kirgisistan Tadschikistan !

Und kroatisch, bulgarisch, serbisch mazedonisch slowenisch Ungarisch

sind alle relativ ähnlich da sie den gleichen Ursprung haben!

Kann nämlich Polska und Serbisch und es ist sehr ähnlich!

Ausserdem ist Russisch die meist-gesprochene, slawische Sprache danach kommt halt polnisch!

Bitte Kommentar! und so bye hekrem

Vielen Dank für deinen Kommentar ! Aber ich werde zunächst mal mein Englisch verbessern, bevor ich mich einer komplett neuen Sprach widme...

1

Gute Antwort,aber ungarisch gehört (leider) nicht dazu. Soviel ich weiß gehört Ungarn zu den Finno-Ugrischen Völkern und hat einen ganz anderen Satzbau als die Indogermanischen Sprachen.

2

Also ich würd mal sagen,dass Russisch alle Slawen eigentlich problemlos verstehen können,zB in Ukraine,Polen,Slowakei,Tschechien usw. wird dich jeder eigentlich verstehen ,weil die Sprachen ziemlch ähnlich dem Russischen sind. :)

dann wäre die schrift aber ein problem. naja, wenn nur ums sprechen geht dann nicht.

0

das ist quatsch

0

Ich hätte spontan auf das Serbokroatische getippt als das Universal. Hab von polnisch kaum Ahnung und bei der Serie Nauka Jazdy weiss ich leider kaum, was sie besprechen, wenn da keine Untertitel sind.

Was möchtest Du wissen?