Welche Länge sollte ein CAT 7 Netzwerkkabel nicht überschreiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

LAN via Kupfer = 100m (plus/minus). Auch 120m wird in der Realität noch funktionieren, aber 100% sicher keine 400m.

Sowieso solltet ihr nie Kupfer einfach so durch die Erde legen (abgesehen davon, dass das wohl nicht euer Grund ist, sondern öffentlich sein wird, also eine Genehmigung braucht....). Ich habe mehr als einmal erlebt, was passiert, wenn in der Nähe ein Blitz einschlägt -> schon mal was von "Schrittspannung" gehört? Ich sag's dir: Es gibt einen kurzen Pups und deine angeschlossen Geräte (Router, Switch, Computer, Laptop, Drucker,...) sind futsch :-)

Sofern Leitung verlegen möglich ist, brauchst du ein Glasfaser. Dazu brauchst du entsprechende Anschlussgeräte, allenfalls musst du's auch spleissen lassen -> das kostet also ein paar Euro.

Sofern du keine komplett freie Sicht zwischen den beiden Gebäuden hast, sodass du eine Richtfunkstrecke einrichten kannst, sehe ich also nur einen tatsächlich vernünftigen Rat: Es geht doch nur um 400m: USB-Stick oder externe Festplatte gepaart mit ein wenig Bewegung an der frischen Luft :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 100 m gibt es Verluste. Wenn du 4 x 100 m legen willst musst du an jedem Kabelende ein Aktives Gerät anstecken.
Bei 400 m gehe ich jedoch davon aus, dass das Kabel das Haus verlassen wird, oder? Dann brauchst du noch eine Genehmigung von der Stadt oder den Grundstückbesitzern zwischen euren beiden Häusern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Recht, die Idee ist sehr absurd.

Mit Ethernet über Kabel geht mit Lan nur 100 m.

Du willst nicht zwei Gebäude mit dünnem Kupferdraht verbinden, das wird gefährlich (Potentialunterschied, Blitzeinschlag, galvanische Trennung).

Wenn ihr Kabel wollt muss es LWL (Glasfaser) sein. Oder Richtfunk. Oder VPN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tragt Festplatten hin und her

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?