Welche Kampfsportart ist die beste, um dann mit MMA weiter zumachen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

MMA ist ja nichts anderes als eine freie Mischung, aus Boxen, Ringen, etc. Beides, gutes Schlagen und gutes Ringen ist wichtig für MMA. In der Regel bieten gute MMA-Schulen auch ein gutes Grundlagentraining an, denn nichts ist wichtiger als Basics, Basics, Basics! ;-)

 

Klappere doch mal einfach die Sportclubs ab, die in Deiner Nähe sind und mache ein paar mal Probetraining mit, bevor Du Dich für einen Club entscheidest. Ich an Deiner Stelle würde (Da Du es ja eh machen möchtest) gleich eine MMA-Schule aufsuchen, da dort oft zielgerichteter zu den Events trainiert wird. Nähere Ino´s gibt´s auch hier: MMA - Mixed Martial Arts - Kampfkunst-Board

Ich habe 6 Jahre MMA Erfahrung. 

Ein Freund von mir damals hatte sehr großen Erfolg und hatte mir geraten, falls ich anfangen wollen würde, würde er mir raten Jiu Jiutsu erstmals zu trainieren. 

Das habe ich dann auch gemacht und fand dies auch recht Hilfreich.

Allerdings ist dies auch nur unsere Meinung und wissen nicht, ob es wirklich das allerbeste ist.

Mit freundlichen grüßen

rambokroete

Da du im meisten fall den Gegner zum Boden bringen willst wäre das Brazilianische Jiu Jitsu von vorteil. Außerdem ist das Kämpfen am Boden sehr anstrengend dies kannst du mit Cardio kombinieren. Viele Kämpfe kannst du auch für dich erzwingen in dem du den Gegner zum aufgeben bringst dies spricht wieder für Jiu Jitsu. Im Stand könntest du in ein Thai-Kickbox club oder Muay Thai club gehen. Dies ist meine Meinung zu deiner Frage. Ich hoffe das ich dir weiter helfen konnte.

Schönen Gruß jess144

Was möchtest Du wissen?