Welche Heizung,Vaillant, Buderus oder doch Wolf?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst ist die notwendige Heizleistung von Bedeutung.

Diese erhält man durch eine Heizlastberechnung noch DIN 12831.

Bei gleichen Leistungsparametern, entscheiden meist die Restförderhöhen  der integrierten Heizkreispumpen.

Wichtig auch die Möglichkeiten der integrierten, zentralen Regelung.
Spreizungsregelung der Pumpe durch PWM ist zu bevorzugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm eine Pelletheizung von buderus mit Solarkollektoren für Warmwasserbereitung. Keine Photovoltaik, lohnt nicht! Unsere Heizung funktioniert seit 10 Jahren einwandfrei bei einem Heizkostenbetrag von 1200€ für ein Zweifamilienhaus mit gesamt 250 qm Wohnfläche. (jährlich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Fabrikat ist Schnurzegal. Die Liegen Qualitätsmäßig alle dicht beieinander. Die Frage ist doch, welcher Handwerker in deiner Nähe betreut dir die Anlage hinterher, kennt er sich aus mit dem Produkt, hat er Ersatzteile auf Lager.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist egal das sind alles gute Firmen.Wichtieg ist nur das du solar mit einem zweiten kessel verbinden mus da solar nicht alles versorgen kann .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann Dir nur ein Fachmann nach Besichtigung beantworten...Kannst Dich ja von verschiedenen beraten lassen und Dir Angebote einholen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?