Welche Fischsorten eignen sich am besten für eine Fischsuppe?

7 Antworten

Wenn du den Fisch ziehmlich zum Schluß mit in die Fischsuppe gibst, zerfällt er nicht so schnell. Es gehen auch Zander, Dorsch, Shrimps, Lachs, Rotbarsch, Viktoriaseebarsch, Seelachs oder Lachsforelle. Wenn du es schön deftig magst, kannst du etwas Rächerfisch nehmen. In diesem Fall sollte es eine klare Suppe sein, die du tomatisieren kannst.

es liegt auch an der art der zubereitung.

ich koche mir immer erst einen fischfond aus knochen von größeren fischen. gebe von anfang an helles weißes vom lauch, sellerie , petersilienwurzeln, etwas fenchel sowie ein paar körner und ein scheibchen chilischote kümmel dazu. das fischfleich nach belieben vonheilbutt, steinbutt oder anderen edelfischen gibst du erst in die fertige suppe, wenn das gemüse fast fertig ist so reicht die hitze der brühe aus um die fischwürfel zu garen. wichtig ist fischsuppe und fischfond nicht zu lange kochen sonst schmeckt es "leimig"

ein paar körner "KÜMMEL" das wort ist verschoben worden

0

Danke für die ausführliche Antwort!!!

0

vielleicht hilft dir das "noch" etwas weiter

Generell kann man da alles reinhaun, nur vielleicht so fette Fische ... Eine Bouillabaisse ist eine Bouillabaisse weil sie so wahnsinnig gut schmeckt.

http://www.klassikerkochen.de/rezepte/kochen23.htm

0

Dorade kleiner tipp aus dem Hotelgewerbe

Wels. Ich gehe dann immer an die Fischtheke und frage und lass mir dann von den verschiedenen Fischen Stücke abschneiden. So habe ich mehrere Fischsorten in meiner Fischsuppe.

Was möchtest Du wissen?