Welche Farben sind beim Bund erlaubt, Tshirt und Stiefel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Obwohl die gegebenen Antwort alle richtig sind und auch einigermaßen humorvoll formuliert wurden, möchte ich es nochmal ganz deutlich sagen, weil es evtl. noch nicht deutlich genug formuliert war:

Du darfst (wenigstens in der GA) überhaupt keine privat beschafften Kleidungsstücke tragen! Jedes Stück Uniform  - von der Socke bis zur Feldmütze - wird ausgegeben, was davon an welchem Tag zu tragen ist, wird gemäß der Anzugordnung befohlen.
Alleine - wie rudim1950 schon sagt - private Sportschuhe sind erlaubt.

Später (also nach der Grundausbildung) kommt es stark darauf an, wie locker das in den einzelnen Einheiten gesehen wird. Insbesondere höhere Dienstgrade tragen da schon mal einen oliven Fleecepulli statt des T-Shirts unter der Feldbluse etc. Aber auch für diese setzt die Anzugordnung enge Grenzen, privat beschaffte Ausrüstung muss in jedem Fall der dienstlich gelieferten entsprechen, die letztgültige Entscheidung liegt beim Disziplinarvorgesetzten. Du kannst Dir z.B. auf gar keinen Fall einfach irgendwelche schwarzen Stiefel kaufen oder irgendwelche oliven T-Shirts, und beige T-Shirts sind nur zum Tropentarn gestattet, was wiederum in Deutschland nur in ganz bestimmten Fällen erlaubt ist.

Ein Kamerad von mir hat einmal den Einlauf seines Lebens bekommen, weil er beim Vorantreten vor irgendeinem Appell mit einem privaten olivfarbenen T-Shirt aufgefallen ist, das viel bräunlicher war als die dienstlich gelieferten von der Bw. Angeblich waren alle Bw-Shirts in der Wäsche... :-) Ein Kamerad musste ihm dann eines von seinen leihen.

Es geht schlicht (vor allem in der GA) um Einheitlichkeit und Vergleichbarkeit. Jeder soll die gleiche Ausrüstung haben, um einfach garantieren zu können, dass für die Ausbildung (zu der bspsweise auch das Antreten in verschiedenen Anzugarten gehört) für alle gültige und verlässliche Normen existieren und vermittelt werden können. Auch die Art der Schnürung der Kampfstiefel z.B. muss einheitlich sein - das wird schwierig, wenn da jeder mit enem eigenen Modell käme, das außer der Farbe Schwarz nichts mit den übrigen zu tun hätte...  

Du kannst auch nackig zum Bund gehen, denn der Steuerzahler kleidet Dich ein. Das reicht von Unterhosen und Socken über den Sportanzug bis hin zum großen Dienstanzug. 

Du ziehst die Sachen an, die laut Dienstvorschrift zur Verfügung stehen und laut aktuellem Dienstplan für den Tag angesagt sind. Ich glaube, heutzutage sind aber private Sportschuhe erlaubt - das gab es zu meiner Zeit auch nicht. 

Also mach Dir keine Sorgen und lass all das, was Du bei Airsoft- oder Computerspielchen gesehen hast, daheim bei Mutti. 

Klamotten bekommst du geliehen

Was Du anziehen sollst und was nicht wird man Dir befehlen, genauso wie damals im Kindergartenalter.

Was möchtest Du wissen?