Welche deutschen Parteien setzen sich für die Wiedereinführung der Monarchie in Deutschland ein?

11 Antworten

Keine. Allerdings gibt es ein paar merkwürdige Leute, die sich so etwas in den Kopf gesetzt haben, die Reichsbürgerbewegung. Vielleicht hast du davon gehört. Da hat sich sogar Einer selbst zum König gekrönt. Nähere Informationen findest du reichlich im Internet unter "Reichsbürger".

http://de.wikipedia.org/wiki/Reichsb%C3%BCrgerbewegung#K.C3.B6nigreich_Deutschland

Auszug:

Im September 2012 gründete der Esoteriker und gelernte Koch Peter Fitzek auf einem alten, acht Hektar großen Krankenhausgelände in der Lutherstadt Wittenberg das Königreich Deutschland und ließ sich zum „Imperator Fiduziar“ krönen. Ebenso wie die Kommissarischen Reichsregierungen bezeichnet er die Bundesrepublik als Besatzungskonstrukt, nimmt jedoch nicht die Identität bzw. Rechtsnachfolge eines Deutschen Reiches in Anspruch, sondern will einen neuen Staat gegründet haben. In der Folge verhängte u. a. die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Zwangsgelder gegen Fitzek wegen unerlaubten Einlagengeschäfts in seiner „Königlichen Reichsbank“. Außerdem wurde er wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu drei Monaten Haft verurteilt.

Leider keine! Ich würde allerdings ein Konstitutionell Parlamentarische Wahl Monarchie Partei gerne wählen! Einen König/Eine Königin an der Macht der/die zwar bestimmen kann mit welcher Regierung Er/Sie regieren will und die Regierung auch absetzten kann wenn Nötig aber dennoch an eine Verfassung gebunden ist wodurch der Monarch jegliche Grundrechte zu achten hat. Würde die Angst um eine Rechts oder Links Radikale Regierung stark vermindern und der Monarch könnte ohne große Besprechung mit dem Parlament auch direkt auf die unzufriedenheit der Bürger reagieren.

Das wäre eine Partei die sich als Ziel setzt die Verfassung zu stürzen und somit eine Verfassungswidrige Partei wäre... So eine Partei ist verboten durch die Verfassung :)

Es gibt z.Z. keine solche Partei in der Bundesrepublik.

Die gibt es in Deutschland nicht.

Allerdings kommt die Bayernpartei deinem Ansinnen schon sehr nahe, wenngleich sie aus Verfassungsschutzgründen das nicht in ihr Programm schreiben. Sie sind aber unverbrüchliche Anhänger der Wittelsbacher.

Wenn es nach mir ginge, müssten endlich auch die ganzen Zu- und Beinamen (von und zus) endlich abgeschafft werden. Die Schmarotzer des Adels sind nach wie vor unerträglich für eine demokratische Gesellschaft.

Was möchtest Du wissen?