Welche Berufe nach Friseurausbildung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Variante wäre Hairstylist. Das sind die Personen, die kaum noch schneiden, sondern nur kreative und exclusive Frisuren zaubern, z. B. für Galas, Hochzeiten und sonstige besondere Anlässe.

.

Man kann sich auch selbstständig machen mit eigenem Friseurgeschäft oder als mobiler Friseur, die heute sehr gefragt sind. Gerade ältere Menschen oder wenige mobile, nehmen diesen Service gern in Anspruch. Andere wiederrum nur, weil sie sich zu Hause am wohlsten fühlen.

.

Es gibt auch Unternehmen, die den Vertrieb von Perücken und Zweithaarbedarf decken. Diese stellen meist wenige hauseigene Friseure ein, um die Perücken und Co auf Kundenwunsch zuschneiden zu lassen.

.

Letzte Möglichkeit wäre noch, als Fachkraft für eine Kosmetikschule zu arbeiten, in dem Du auch Schüler teils ausbilden und anlernen müsstest. Quasi eine Begleitung und Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen.

.

Die am wenigsten attraktive Alternative ist in einem Versandhaus für Friseurbedarf zu arbeiten, da Du Kunden bedingt durch Deine Ausbildung spezifisch genau am Telefon beraten kannst.

Da Frsür ein Handwerksberuf ist, braucht man wohl in Deutschland einen Meisterbrief um sich selbständig zu machen.

0

Vertreter für Perücken.

Wie wärs mit einer Maskenbildnerausbildung oder Male up Artist?:-)

Was möchtest Du wissen?