Welche Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Psychologie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um Psychotherapeut*in zu werden muss man Medizin studieren und sich anschließend auf Psychiatrie spezialisieren oder man muss ein Psychologiestudium auf Master-Niveau abschließen, anschließend eine praktische Ausbildung absolvieren und die staatliche Anerkennung bestehen. Ohne Hochschulstudium läuft da nichts. Dass es in diesem Bereich duale Studiengänge gibt, ist mir nicht bekannt.

Sozialpädagogik oder Soziale Arbeit, beinhalten, wenn ich richtig informiert bin, etwas Psychologie. Die Arbeit ist auf jeden Fall meistens eine beratende Tätigkeit. Hier könnte es vielleicht duale Studiengänge geben...

Mit einer Ausbildung zum*zur Krankenpfleger*in oder Heilerziehungspfleger*in  kann man in Psychiatrien oder Einrichtungen für Menschen mit geistigen Behinderungen arbeiten.

Heilpädagogik käme vielleicht noch in Frage. Das kann man entweder als Weiterbildung nach einer Heilerziehungspflegeausbildung oder einer Erzieherausbildung machen oder als Bachelorstudiengang studieren. Meines Wissens, setzt letzteres jedoch auch eine praktische Tätigkeit in dem Bereich voraus. Dass es das als Duales Studium gibt, ist mir nicht bekannt.


Falls Du Dir nicht sicher bist, wohin genau es gehen soll, könntest Du nach deinem Abi auch erst mal einen Bundesfreiwilligendienst in einer Psychiatrie, einem Wohnheim für geistig behinderte Menschen oder einer anderen Einrichtung, die Dich interessiert machen. Dann kannst Du praktische Erfahrungen sammeln, verdienst etwas Geld und hast Zeit um Dich genauer zu orientieren.


Ich hoffe ich konnte ein paar Anregungen liefern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willibergi
04.08.2017, 20:14

Stimmt, Krankenpfleger wäre eine Möglichkeit, bin ich nicht drauf gekommen. ;-)

1

Ein Therapeut - Du sprichst vermutlich von einem Psychotherapeuten - hat Psychologie studiert und nach seinem Studium eine weitergehende Ausbildung für Psychotherapie absolviert. Dafür bräuchtest Du also auf jeden Fall ein Studium.

Weder Psychologe, noch Psychotherapeut oder Psychiater sind Ausbildungsberufe. In den ersten beiden Fällen wäre ein Psychologie- und im letzten Fall ein Medizinstudium von Nöten.

Mir würde jetzt spontan auch kein Ausbildungsberuf einfallen, bei dem man mit psychisch erkrankten Menschen zu tun hat, tut mir leid. Wenn Dich also dieses Berufsfeld interessiert, wird Dir ein Studium vermutlich nicht ausbleiben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest auch Medizin studieren und Psychater werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?