Wegen Tattoos keinen Job?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider in ganz klares JA!! du wirst damit probleme haben und dir etliche karrierechancen damit verbauen. ich höre das leider immer wieder im studio, die leute lassen sich zwar ein tattoo machen, aber nicht so groß und schon überhaupt nicht an einer sichtbaren stelle. und dann kommt es natürlich auch noch auf das motiv an!! ganz wichtig, also mit einem totenkopf motiv über dem ganzen arm, kann ich dir auf anhieb zig stellen nennen, bei denen die nicht mal hinschreiben mußt.

Fakt ist, die leute haben damit einfach probleme. du und ich und etliche andere, wir wissen, dass das quatsch ist. aber in einem seriösen beruf wirst du danach einfach "beurteilt" und kannst automatisch weniger oder einige glauben sogar, dass du im knast warst.

aber weißt du, viele frauen kennen das auch ohne tätowierung, die bekommen auch die schlechteren und minderbezahlten jobs, weils sie frauen sind. das ist bis heute so und wird sich bestimmt nicht viel ändern!! und als mann mit tätowierung .... bist du bei einigen arbeitgebern auch noch stellenmäßig darunter. ist einfach so! also entweder machst du das tattoo am rücken oder an den beinen, an nicht sichtbaren stellen eben, oder akzeptierst das alles.

ein trend läßt sich aber inzwischen massiv feststellen, wir haben immer mehr kunden über 50, sogar über 65!! die sagen, jetzt ist es mir egal was die leuten sagen oder denken, mir kann damit keiner mehr. und trotzdem erzählen sie, dass einige leute im bekanntenkreis sie mit anderen augen ansehen als vorher. das muss man sich mal vorstellen - in der heutigen zeit. aber gegen dummheit und vorurteile ist halt einfach keine kraut gewachsen. auch nicht im 3. jahrtausend!!

Es kommt ganz darauf an wo das Tattoo ist und was es für ein Tattoo ist. EIn Tattoo am Oberarm sieht man im normalfall nicht außer man will es so. Ein Tattoo am Unteram schon. Aber es komm ganz drauf an was du werden willst. Im Büro sollte es nicht sichbar sein. Obwohl das eher auf den Chef ankommt. Manchen ists egal anderen wieder nicht. In Handwerklichen Berufen ist es normaler weiße vollkommen egal.

naja es kommt drauf an welcher job wo das tatoo ist und wie es aussieht, wenn du jetzt einen riesigen totenkopf am bein oder rücken hast wird sich der arbeitgeber auch überlegen! weil was solln sich die kunden denken, ist ja auch das gleiche wie bei der frisur wenn du jetzt pinke haare hast wird sich der arbeitgeber das auch überlegen. wie schon erwehnt es kommt auf die arbeit auch an. PS: lass das lieber mit dem tatoo und wenn ein ganz kleines, und überleg dir immer gut das motif es bleibt dein ganzes leben!!!

Freund mag keine Piercings - wie damit umgehen?

Hei :) ich habe ein Problem und zwar bin ich seit einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen und eig ist alles perfekt nur wegen dem Thema Piercings und tattoos streiten wir immer wieder. Ich mag tattoos und Piercings und möchte auch noch weitere haben (hab bis jz 3 Piercings aber nicht im Gesicht) und ich würde so gerne mit ihm darüber reden aber ich merke dann immer, dass es ihn überhaupt nicht interessiert und das macht mich dann immer traurig. Ich meine er probiert alles ist auch am Wochenende mit mir Piercen gegangen aber ich weiß einfach nicht wie ich mit ihm über das Thema reden soll bzw ob ich überhaupt noch mit ihm darüber reden sollte oder es einfach lassen sollte... Ich würde mich über Tipps von euch wie ich mit dieser Situation umgehen soll freuen :)

...zur Frage

Astrophysiker vs. Mathematiker

Ich mag nähmlich die Mathematik und Astronomie. Aber nur Astronomie wäre mir zu langweilig, deshalb kam noch die Physik dazu, damit ich noch was berechnen kann. Jetzt weiß ich aber nicht, welche Richtung ich einschlagen sollte.

Mathematiker oder Astrophysiker

nennt bitte:

Wer verdient mehr?

Welches Studium ist schwerer?

Was wird im Studium verlangt?

Ist es leicht mit diesem Job ein Arbeitsgeber zu finden?

...zur Frage

Mit Tattoos nach Saudi Arabien

Hallo liebe Community, ich bin 26 Jahre alt und beruflich immer wieder für längere Zeitspannen im Ausland!

Ich bin schon seit Jahren ziemlich freizügig tättowiert (Brust, Rücken, beide Arme ziemlich voll, bisschen Beine ;) ), was hierzulande ja kein Problem mehr darstellt.

Letztes Jahr war ich jedoch für etwa 8 Monate in Jordanien und hörte dort erstmals das laut dem Recht der Scharia Tattoos "Haram" also verboten sind! Nun ist Jordanien aber noch ziemlich "frei" und der Teil des Landes in dem ich aufhältig war einigermaßen "westlich" orientiert oder zumindest offen für westliche Ideen. Somit hatte ich bis auf ein paar Diskussionen über das "warum?" keine größeren Probleme.

Dieses Jahr führt mich mein Beruf wohl für ein größeres Projekt nach Saudi Arabien! Darüber wie totalitär das Königreich regiert wird will ich mich an dieser Stelle mal nicht auslassen aber ihr könnt euch bestimmt vorstellen das mir ein bisschen mulmig zumute ist. Glaubt ihr das ich mit meinen Tattoos dieses Land für einen längeren Zeitraum bereisen kann ohne in Konflikt mit der dortigen Obrigkeit oder den Einwohnern zu bekommen?

Bin für jede Konstruktive und Hilfreiche Antwort dankbar. Mit freundlichen Grüßen und bestem Dank Patrick

...zur Frage

Tattoos als Erzieherin?

Ist es in dem beruf Erzieher schlimm tattoos zu haben oder hat man dann schlechtere Chancen wenn man sich auf einen Job bewirbt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?