Wegen falscher Rechtschreibung keine Punkte?

12 Antworten

klar, weil du ja dadurch ein falsches Wort geschrieben hast. Ein Grund, warum so Test auch schriftlich sind, du sollst zeigen, daß du die korrekte Schreibweise behersscht. Wenn du mal den ein oder anderen Fehler machst, wird dich das ja nicht runterreißen. Aber wenn du das ständig machst, dann passiert das zurecht. Und ich finde es auch fair.

abfrägt geht in der deutschen Rechtsschreibung garnicht.Das ist schon ein dicker Fehler.Du bist fehl am Platz.Lerne erst mal die Wörter die mit zwei TT oder mit DT geschrieben werden.

Wo wird das denn mit zwei(?) TT oder mit DT geschrieben?

0

Ich finde schade, dass man bei allzu sarkastischen Antworten keinen "Daumen runter" vergeben kann. Es war eine ernstgemeinte Frage, die eine ernstegemeinte Antwort und nicht eine Lawine von Beschimpfungen verdient. Ich finde auf jeden Fall, das es bei Hausarbeiten und z.B. Diplomarbeiten, wo die Studenten genug Zeit haben, Korrektur zu lesen, Korrektur lesen zu lassen, etc., gerechtfertigt ist, auf eine korrekte Schreibweise zu achten. Bei Klausuren, wo die Studenten in Zeitdruck sind, darf meiner Meinung nach die Beurteilung der Rechtschreibung etwas lockerer sein – das Wichtigste sind hierbei das Thema und die erarbeiteten Lösungen. Viele Fehler können aus Zeitdruck entstehen.Es ist eine Frage des Abwägens. Ich finde es sehr nervig, Texte mit Fehlern zu lesen, aber einem ansonsten guten Studenten würde ich deswegen trotzdem nicht die Note verderben. Es müssen ja nicht gleich null Punkte sein, wenn man sieht, der Student hat die richtige Lösung erkannt, aber falsch geschrieben. Man kann ja auch – sozusagen um Zeichen zu setzen – die Punktzahl ein wenig reduzieren. Es ist schließlich nicht alles möglich, ich bin sicher, viele der anwesenden Rechtschreibklugscheißer (ich eingeschlossen) sind schlecht in Mathe :-)

Grüße, Stefka

Bewertet Lehrerin willkürlich?

Hallo,

ich habe mal eine Frage zur Leistungsbewertung einer Klausur im Fach Deutsch (Berufsschule). Mein Mann hat heute eine Klausur wiederbekommen, welche mir mangelhaft bewertet wurde. Die Arbeit wurde zunächst nachvollziehbar korrigiert und eine Gesamtpunktzahl aufgeschrieben. Die erreichte Gesamtpunktzahl entspricht der Note ausreichend. Jetzt wurden allerdings von der Gesamtpunktzahl 9 Punkte abgezogen und zwar für Rechtschreibfehler. Soweit so gut . Allerdings wurde in keiner der Klausuren seiner Mitschüler die Rechtschreibung bewertet! Das heißt für mich, diese Lehrerin misst völlig willkürlich mit zwei unterschiedlichen Maßstäben. Auf Nachfrage meinte sie, sie müsste dies nicht begründen und es wäre jetzt Ende der Diskussion. Meine Frage: Darf sie das bzw. wie könnte sie dies möglicherweise rechtfertigen?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Mit Deutschnote nicht zufrieden

Hallo,

wir haben heute Deutsch Noten bekommen. In diesem Halbjahr haben wir eine Klausur geschrieben. Meine Note: 11 Punkte. Meine Lehrerin hat mir mündlich 3 Punkte gegeben. Damit bin ich absolut und überhaupt nicht einverstanden. Aufm Zeugnis hätte ich dann 6 Punkte.1. Sehen mehrere Schüler, dass ich mich häufiger melde als andere2. Kann man doch nur in der Klausur beweisen, ob man den Stoff drauf hat oder nicht

Jemand anders hat 7 Punkte geschrieben, 6 Punkte mündlich und bekommt 7 Punkte.

Was kann ich machen? Wie kann ich gegen die Note angehen? Was könnt ihr mir raten?

...zur Frage

Wie rechtschreibung und Grammatik verbessern?

Hallo, ich bin 17 jahre alt und mir werden immer punkte abgezogen in den klausuren, weil ich viele Rchtschreib- und Grammatikfehler mache. Eigentlich kann ich die Rechtschreibung und die Grammatik auch, jedoch achte ich nicht drauf während der klausur.
Wie kann ich das gezielt trainieren? Gibt es irgendwelche bücher/hefte mit denen ich das lernen kann?

...zur Frage

Ist Rechtschreibung in der heutigen Zeit überhaupt noch wichtig?

Anlass meiner Frage ist eine neue Regelung, wie sie das Hessische Kultusminesterium kürzlich getroffen hat. Zukünftig sollen im Fach Deutsch bei einer Klausur in der Oberstufe nur noch maximal zwei Notenpunkte (statt bisher maximal vier) abgezogen werden können, wenn die Klausur erhebliche Mängel in Rechtschreibung, Ausdruck und Grammatik aufweist. Eine Klausur, die in kaum lesbarem Deutsch abgegeben wird, kann also noch mit einer Note von 13 Punkten (1-) bewertet werden, wenn sie ansonsten tadellos das Thema trifft.

Was haltet ihr von solchen Regelungen? Ist das den Schülern gegenüber fair? Oder wird das Abitur in Deutschland durch solche Regelungen noch mehr inflationiert? Ist Rechtschreibung heutzutage nicht mehr wichtig, oder befürchtet ihr einen Verfall der deutschen Sprache, ja möglicherweise sogar einen kulturellen und sozialen Verfall?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten!

P.S. Einen interessanten Artikel aus der FAZ zum Nachlesen über die neue Regelung des hessischen Kultusministeriums findet ihr hier: http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region/rechtschreibung-fehler-in-deutsch-werden-kaum-noch-gewertet-14573390.html#GEPC;s2

...zur Frage

Fehler in Klausuren, Punktevergabe?

Hallo. Habe in meiner letzten Klausur in 3 Aufgaben „Celsius“ nicht in „Kelvin“ am Anfang umgerechnet. Formeln richtig aus der Formelsammlung eingesetzt, richtig Umgeformt, richtig gerechnet.
Nur anfangs also mit falschen Werten gerechnet, also falscher Ergebnis.

In keiner der Aufgaben Punkte bekommen, bin also von einer 1 auf die 3 abgerutscht. Gibt es irgendwelche Benotungsrichtlinien?
Mein Dozent lässt nicht mit sich reden.

Kleiner nachtrag.. Ein anderer hat einen Punkt für die formel bekommen

...zur Frage

Darf ein Lehrer (Bw) Punkte bei einer Klausur abziehen obwohl es NICHT das Fach Deutsch ist?!

Es handelt sich um eine Geschichtsklausur, bei der die Sprache bzw Rechtschreibung und Kommasetzung meiner Meinung nach überhaupt keine Rolle spielt, meine Lehrerin zieht aber Punkte ab, wenn man Rechtschreibfehler, die wie ich finde vorkommen können, wenn man unter Zeitdruck steht.

Ist das laut Schulgesetz überhaupt erlaubt?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?