Wechselspannung gleichspannung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nimm einen Brückengleichrichter, einen Ladekondensator, einen Siebwiderstand und einen Siebkondensator. --> http://www.techniklexikon.net/images/b1787_brueckengleichrichter.gif

Am Ausgang erhältst Du 24V multipliziert mit der Wurzel aus 2. Diese ca. 34 Volt brauchst Du jetzt nur noch mittels einer 24 Volt-Zenerdiode und einem entsprechend gewählten Widerstand auf 24 Volt reduzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dich zwar bemüht, vernünftige Angaben zu Soll und Ist zu machen, aber eine Info fehlt noch. Nenne ich mal Gleichzeitigkeitsfaktor. (6 Ventile gleichzeitig, oder weniger, oder wechselweise Mengen)

Bedeutet konkret, wieviele 12 V DC Magnetventile müssten gleichzeitig bedient, geschaltet werden? Und gibt es nur diese Magnetventile, oder auch andere 12 V DC Verbraucher?

Wenn es nur 12 V DC Magnetventile sind, könntest du die 24 V AC per Einweg-Gleichrichtung ohne Elko zur DC Versorgung umwandeln.
Magnetventile vertragen auch gewisse AC-Anteile und auch etwas mehr als nur 12 V.

Probieren geht über studieren. Falls du ein Messgerät hast, kannst du ja auch messen ob und bis wohin es so funktioniert wie von dir beabsichtigt.
Messe aber nicht nur mit Messgerät, messe auch mit deinen Händen, z.B. ob die Spulen der Ventile bei Einweg-Gleichrichtung vielleicht zu warm werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein kleiner Vorschlag falls gefällig. Siehe Bild

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein 24 volt netzteil?

wenn die spanningsquelle vorhanden ist

einen brückengleichrichter

und eine spannungsteiler.

optional wäre eine 2te spannungsquelle auf 12 volt die über ein 24 volt Relais geschaltet wird


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?