WC Unterputz - Spülkasten tropft dauernd, wie kriege ich ihn dicht?

3 Antworten

In den meisten Fällen ist das Füllventil schuld am Nachlaufen.

Wie Du sagst, ist das ja dicht.

Die Glockendichtung hast Du ersetzt - gut.

Normalerweise liegt die Glockendichtung auf dem unteren Rand auf und der Wasserdruck lässt keinen Platz zwischen Dichtung und Sitz, so dass sich dort nur sehr selten Kalk anlagert.

Würde zur Überprüfung das Innenleben demontieren und mit einer starken Lampe und einem Spiegel nachsehen, ob der Sitz der Dichtung tatsächlich verunreinigt und dadurch uneben ist.

Sollte sich da tatsächlich Kalk gesammelt haben (was wie gesagt sehr selten ist), dann könntest Du den Abgangsstutzen blockieren, in dem Du z.B. einen Gefrierbeutel mit Lappen gefüllt in die Öffnung drückst, natürlich so, dass man ihn wieder rausziehen kann, und eine Flasche Essig in den leeren Spülkasten kippen und über Nacht einwirken lassen.

Für den Fall, dass die Flüssigkeit doch allmählich entweicht, kann ein mit Essig getränkter Lappen, den man auf dem Ventilsitz positioniert, den gleichen Effekt bewirken.

Das Eckventil muss natürlich zu sein und es wäre praktisch, wenn Ihr ein zweites WC im Haus habt.

Ansonsten würde ich es mit einem neuen Innenleben probieren.

Je nachdem, wie alt der Spülkasten GENAU ist - das kann man meistens anhand der Spültaste / Betätigungsplatte sagen, wäre das z.B. das Umbau-Set von Geberit # 240.515.00 + Taste "Twinline" # 115.888. Passt für Spülkasten von 1988 bis 1997, PA I/IX 2761/I

Grüße, PoisonArrow

hatten wir auch mal. zuerst hat männe auch rumprobiert und einzelne teile ersetzt. irgendwann hat dann ein bekannter von uns, der Installateur ist,  das "Innenleben" des Spülkastens komplett gewechselt und schon war alles wieder dicht.

Es gibt auf Youtube diverse Videos, wie man das Innenleben des Spülkasten herausnimmt und reinigt. 

https://youtube.com/watch?v=pHFedYxcr00

Wahrscheinlich musst Du dabei die Auslaufdichtung erneuern (unbedingt Silikondichtung verwenden).

Was möchtest Du wissen?