wasserpest im winter

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, die Wasserpest ist eine sehr robuste Unterwasserpflanze. Ich habe auch einen Teich indem sehr viel Wasserpest wächst und ich hatte ebenfalls den Fall das sehr viel Schnee über sehr lange Zeit auf dem zugefrorenen Teich lag. Als es taute, habe ich die Bepflanzung mal geprüft und es ist nichts passiert. Es ist jedoch im Winter so, dass die Wasserpest aufgrund der kalten Temperatur etwas auf den Boden sinkt. Im Frühjahr wirst du feststellen, sobald das Wetter wärmer wird und Sonne scheint, das die Wasserpest dann buchstäblich an zu sprießen beginnt und sich schlagartig vermehrt. Ich hatte letztes Jahr einige Bund Wasserpest gekauft und diese in einzelnen Bündeln eingesetzt. Beim zusammenstecken der Pflanzen brachen immer mal wieder einige Stengel ab. Auch wenn diese sehr kurz waren und auch teilweise im dunklen Schlamm lagen, so entwickelten sich in kurzer Zeit neue Sprößlinge. Die Wasserpest ist sozusagen kaum totzukriegen. Und macht ihrem Namen alle Ehre. Du solltest dich daher nicht sorgen um deinen Bestand. Im Frühjahr sprießen die Unterwasserpflanzen förmlich aus dem Teichboden. Das war zumindest meine Feststellung.

Wasserpest (Kanadische Wasserpest) - Die Wasserpest wurde aus Nordamerika eingeführt und ist hier nicht heimisch. Da nur weibliche Wasserpestpflanzen in Europa eingeführt wurden vermehrt sie sich nicht über Samen. Wegen ihrem schönen Aussehen und der hohen Sauerstoffproduktion wurde sie früher gerne in Gewässer gepflanzt. Da sie aber sehr stark wuchert und gerade Gartenteiche schnell zuwächst, sollte man sich sehr gut überlegen ob man statt der Wasserpest nicht heimische Pflanzen wie das Hornkraut oder die Wasserfeder im Gartenteich ansiedelt. Eine weitere negative Eigenschaft der Wasserpest ist, daß man sie nur schwer wieder entfernen kann. Bereits kleinste Pflanzenteile genügen, damit die Wasserpest wieder neu austreiben kann.

zu Elodea canadensis habe ich gefunden: Wasserstand ab 60 cm oder tiefer. Wenn Dein Teich also tief genug ist, musst Du Dir keine Sorgen machen.

Im Gegenteil: lies bitte mal nach bei Nymphaion.de: Die Wasserpest macht ihrem Namen anscheinend alle Ehre!

Gartenteich (Schüssel) überwintern?

Hallo,

Ich möchte mir im Garten einen Teich bauen. Der Einfachheit halber eine dieser großen "Schüsseln", ca 3x2x1m. Darin sollen keine Fische schwimmen, es soll nur ein Refugium für Vögel, Insekten und Schnecken sein, evtl eine Teichmuschel oder so.

Frage: Muss der Teich vor dem Winter leer sein, damit das Eis die Schüssel nicht kaputtbricht ?

Danke + MfG

...zur Frage

Kleine Fische (Moderlieschen) im Gartenteich (500L)?

Hallo Leute, Und war hab ich vor 3 Wochen einen kleinen Teich im Vorgarten angelegt. Bis jetzt sind 3 Wasserpflanzen am Rand (Froschlöffel usw.) vorhanden. Im Teich sind auch noch 1mal eine Wasserpest und 1mal ein Hornkraut gepflanzt worden. Gestern sah ich auch schon die erste Decke Algen am Grund des Teiches. So nun zur Frage: Kann man in diesem Zustand schon Moderlieschen reinsetzen oder müssen noch mehr Pflanzen hin?

...zur Frage

Wie kann mein Molch überwintern?

Hallo. Also wir haben im Garten einen großen Teich wo jetzt auch ein Molch wohnt (zoohandlung). Nur weiß ich nicht was ich im Winter mit ihm machen soll da um das Teichgelände eine Mauer mit Netz drüber steht (gegen Katzen, Reiher...). Deshalb kann er nicht abhauen und sich selber was suchen. Kann mir jemand sagen wie,wo und wann ich ihn überwintern kann? Am besten so das ich ihn danach wieder finde und nächstes Jahr wieder in den Teich tun kann. Er ist noch ein baby und will nicht viel ins Wasser deswegen wohnt er im Moment in einem Blumenkübel wo es ihm anscheinend Gefällt, der ist aber auch nicht Wintersicher. Kann mir jemand helfen?

Sry für Rechtschreib fehler.

...zur Frage

Sonnenbarsch liegt auf dem boden was tun?

Ich habe Gestern drei Sonnenbarsch geangelt und habe ihnen ein kleinen Teich gegeben. Es ist eine Pumpe, Wasserpest und einige Verstecke enthalten. Zwei der Barschen geht es gut doch der eine liegt flach auf dem Boden atmed aber noch.

Was kann ich tun dass es ihm besser geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?