Wasserleitungen pfeifen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möglicherweise Luft in der Leitung.abhilfe : Rohre entlüften - Entweder bei dir oder im Keller (Hausverwalter fragen ) . Kommt gern mal vor wenn was gemacght wird (auch bei Heizungsanlagen)

Abe sollte die Luft nach 3-4 Monaten nicht langsam mal aus den Leitungen raus sein? Und warum fängt es erst jetzt im Bad an?

0

Hört sich an als wenn die Zuleitung nun mehr Druck hat als vorher. Ob der Vermieter dafür gerade steht? Eher nicht.

Strom durch Nachbarn angezapft?

Liebe Community,

Wir haben vor ein paar Tagen unsere Jahresendabrechnung bekommen und sollen nun einen gehörigen Betrag nachzahlen. Da uns der Betrag und Verbrauch für den berechneten Zeitraum sehr hoch vorkam, haben wir uns mit unserem Stromanbieter in Verbindung gesetzt.

Auch hier bekamen wir zu hören, nachdem abgewogen wurde, welche Geräte bei uns durchschnittlich wie oft laufen, dass der Verbrauch für einen Haushalt mit zwei Erwachsenen und einem Kleinkind viel zu hoch ist und so kaum zustande kommen kann.

Nun vermuten wir, das irgendwie unsere Leitungen von einer der Nachbarswohnungen mitangezapft wurden. Bei der hierigen Verlegung tät es mich nichtmal wundern, wenn manche Leitungen so oder so zusammengelegt wurden.

Wie kann man also rausfinden, ob dies der Fall ist? Gibt es dafür überhaupt eine Möglichkeit oder woran erkenn ich das?

...zur Frage

Häufig verstopfte Abflussleitung immer Thema und auf Kosten des Mieters?

Nachdem meine Lebenspartnerin Anfang 2006 verstorben ist, bin ich Mitte 2006 mit meinen zwei Border Collies auf Vermittlung durch Feriengäste von Nordfriesland (dort hatten wir ein Haus) nach Südniedersachsen in eine etwa 70 qm große Mietwohnung mit Dachterrasse im OG gezogen. Die Wohnung ist sehr schön, befindet sich ein einem Einfamilienhaus in Superlage am Stadtwald. Die Besitzer, zwischen Mitte/Ende 40, wohnen mit ihrem Sohn selbst darin. Nun mein Problem: In 2015 waren die Abflüsse verstopft, also ließ ich einen Klempner kommen, der die Leitung mit einer Spirale wieder flott machte. Nun gut, es wurden Haare ans Licht gefördert. Sodann baute ich im Badezimmerwaschtisch, in der Badewanne und in Küchenbecken Siebe ein. Vor zwei Monaten wieder das selbe Problem, wieder Klempner kommen lassen. Und jetzt kommt's: Heute gluckert es schon wieder in der Badewanne, das Wasser läuft nicht richtig ab. Die Spülmaschine drückt das abgepumpte Wasser erstmal durch den Abfluss in die Badewanne, in der es dann sehr gemächlich abläuft. Mit der Frau des Vermieters habe ich gesprochen. Sie sagt, dass sie mich nicht "anpissen wolle", ist aber der Auffassung, dass dies meine Schuld sei, denn bei der Vormietern habe es das (angeblich) nie gegeben. Merkwürdig ist, dass der Klempner die Spirale ganz abwickeln musste, um etwas zu erreichen. Möchte hinzufügen, dass ich die Hunde nicht in der Wanne bade und selbst habe ich kaum noch Haare. In dem eben mit ihm geführten Telefonat sagte er mir, dass bei diesem Haus des Baujahres 1960 im Laufe der Jahrzehnte die Leitungen "zuwachsen". Ist die Beseitigung dieser erneuten Verstopfung immer und ausschließlich mein Thema, was auf Sicht gesehen sehr ins Geld geht (1x Spirale = 150,00 €). Ich habe das in meinem Leben nicht erlebt, unser erstes Haus war Bj. 1950 und unser zweites Haus in St. Peter-Ording Bj. 1982. Was soll ich also tun, mir eine andere Wohnung suchen, denn die Miete ist ja auch schon sehr üppig? Aber wo findet man schon bezahlbaren Wohnraum für eine Person mit 2 Hunden. Heutzutage ist es den Vermietern doch am liebsten eine Wohnung zu astronomischen Preisen zu vermieten, siehe ImmoScout24, aber erwarten, dass der Mieter pünktlich zahlt, jedoch überhaupt nicht da ist. Aber zurück zu meiner Frage: Ist die Permanentverstopfung wirklich und ausschließlich meine Sache?

...zur Frage

Ist das das Auslassventil für die Wasserleitung?

Hallo,ich wohne in einem Neubau. Zum ersten Mal möchte ich die Wasserleitung für den Garten entleeren. Im Prinzip müsste es ein Ventil geben, das Luft zieht um die Leitung zu entleeren. Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich dabei https://pl.vc/1m0eeum das Ventil handelt, das ich aufdrehen muss?

Danke und lg!

...zur Frage

Beim anbringen von Abschlussleisten für´s Laminat, ein Kupferrohr in der Wand beschädigt. Wer bezahlt die Reparatur?

Ich weiß, das Stromkabel ab einer bestimmten Höhe über dem Fußboden verlegt werden müssen, damit so etwas nicht passiert. Wie sieht es mit wasserführenden Kupferleitungen aus? Ich war selber nicht anwesend und kann nur das weitergeben, was mein Enkel mir erzählt hat.

In einem Zimmer durfte, laut Vermieter, Laminat verlegt werden. Beim anbringen einer handelsüblichen Abschlussleiste wurde dabei ein Kupferrohr mit einem kleinen Nagel getroffen und war kaputt. Ich nehme an, das das Rohr auch nicht zu sehen war, da es wohl eingeputzt wurde.

Dürfen Wasserleitungen so knapp am Boden verlegt werden oder müssen die nicht auch eine bestimmte Höhe haben, wenn sie dann in der Wand verlaufen? (Wer das gebaut hat weiß ich nicht.)

  1. Kann man das für die Wasserleitung ggf. irgendwo nachlesen? (Ich denke da an eine Art Norm)

  2. Wer ist für den Schaden am Ende verantwortlich? Der Mieter oder der Vermieter?

Ggf. bitte mal die Themenangabe verbessern, Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?