Wasser kocht immer ncoh nciht richtig!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf meinem altmodischen Elektroherd dauert es auch eine gefühlte halbe Ewigkeit, bis Wasser zu kochen beginnt.

Wichtig ist: Man sollte darauf achten, dass die Herdplatte möglichst den gleichen Durchmesser wie der Topf hat. Ein riesiger Topf auf der kleinsten Herdplatte bringt nichts. Ein Topf auf einer zu großen Herdplatte ist Energieverschwendung.

Tipp: Kauf dir einen Wasserkocher, falls du noch keinen hast. - Darin kommt das Wasser viel schneller zum kochen.

Wenn ich zum Beispiel Kochwasser für Nudeln zum Kochen bringen will, erhitze ich das Wasser zuerst im Wasserkocher. Gleichzeitig stelle ich einen Topf auf die eingeschaltete Herdplatte, in den ich schon Salz und nur wenig Wasser rein gebe.

auf einem normalen herd kann das schon mal länger dauern. koche das nächste mal das wasser im wasserkocher vor, geht schneller und dein herd frisst nicht so viel strom. falls du keinen wasserkocher hast, immer einen deckel auf den topf dann kocht es schneller. nudeln sollten eigentlich nur in kochendes wasser, aber das geht auch.

Du solltest das Wasser schon lauwarm in den Topf geben und immer einen Deckel auf den Topf setzten. Dann geht das ganze schneller und spart Strom.

Was möchtest Du wissen?