Was wurde aus Meister und Lehrling der Deutschländer-Wurst-Werbung

4 Antworten

schreib doch mal an zähnestefan (tvtotal\pro7) der holte vor etlichen jahren schon mal "dieter bürgi" von der lochfraßreklame (calgon) in seine sendung.

Sag deiner Mutter, dass der Meister jetzt bereits in Rente ist und der Lehrling schon Geselle ist, aber keine Lust mehr auf Werbung hat, weil er sich wegen seiner Akne schämt ;-)))

Wie ich gerade erfahren habe, ist der "Meister" leider jüngst verstorben! 😪

Haut Ekzem - WIESO,WESHALB, WARUM

Sehr geehrte Community ich wünsche dass mir geholfen werden kann,

seit Jahren hat mein Vater mit immer wiederkehrenden Ekzemen am Körper zu Kämpfen...

Diese kommen am verschiedenen Körperstellen an seinem Körper vor,..das Aufkommen ist eigentlich so gemeint dass sie z.B an einer Stelle "verheilen"/austrocknen und an einer anderen stelle wieder aufkommen-wirklich verheilt ist es bis jetzt noch nicht....Es sind kleine-bis größere Ekzeme die etwas mehr herausragen/überstehn als die Haut.Diese sind eig mehr dunkelrosa-rot

Vorallem am Rücken und an den Beinen ist es am schlimmsten, jedoch sind Gesicht, arme und Brust(Brustwarzen und drumrum) auch betroffen....Der GANZE KÖRPER EINFACH Es ist so dass diese Stellen vorallem nachts sehr jucken und Vater erzählt wenn er unter heissem Wasser steht(duschen) würden diese Stellen regelrecht brennen(ok ist klar das die Wunde unter heissem Wasser brennt- aber da besonders) Wenn Vater über diese Ekzeme kratzt dann Bluten sie manchmal-und wenn die Wunde (Ekzem) offen ist dann tritt eine gelblich-weisse Flüssigkeit aus....nicht das man sich jetzt denkt das diese Ekzeme mit Wasser gefüllt sind.(wundwasser halt?!?)

Wir(Vater und Ich) waren nun schon bei vielen Kliniken Dermatologen,Dermatologie Krankenhäuser und Dermatologie -Stationen der Krankenhäuser auch in Münster die gut sein "sollte" . Dort standen die Chef/Oberärzte um ihn herum und schauten nur ratlos-eine Diagnose wurde auch nicht richtig erstellt. Er bekommt IMMER eine Creme mit Cortison....und es ist nicht sinn und zweck immer nur Wunden abheilen zu lassen während es doch von innen nicht abgeheilt ist....ich weiss nicht.

Es ist wirklich unangenehm/traurig Vater so zu sehn,stellt euch vor ihr hättet das Jahrelang also Bitte gebt mir Rat. Ich wünschte ich könnte es noch besser erklären...habe aber Bilder .

Mit freundlichen Grüßen,

Ein besorgter Sohnemann.

...zur Frage

Stechen/ziehen in den Rippen, in der Brust & Zittergefühl an den Stellen. Was habe ich?

Guten Tag,

ich möchte euch noch eine Frage aufzwingen. Gestern habe ich eine ähnliche Frage schon gepostet. Nun möchte ich diese aber in den Details erweitern. Ich warne vor, der Text wird etwas länger ausfallen.

Also ich habe seit Freitag Morgen auf der Arbeit ein dezentes stechen im unteren Rücken empfunden. Dieses stechen ist im Verlauf des Tages nach oben in die Wirbelsäule gewandert. Gegen Mittag entwickelte sich ein stechen an den rechten Rippen, nur immer mal kurz. Auch mal kurz am Brustkorb rechts. Es ging dann weiter damit, dass ich das Gefühl hätte, dass mein Herz gleich platzen würde. Ich verspührte ein leichtes Druckgefühl unten links an den Rippen, welches auch noch oben ging. Auch ein ziehen an der Brustseite zur linken Achselhöhle spührte ich. Es setzte ein leichtes Panikgefühl ein und ein bluppern/gluckern welches sich am besten mit einem "Zittern" beschreiben lässt, in der unteren Mitte des Brustkorbes und an der Seite links. Gegen Abend verschwanden die Symptome, bis auf die dezenten Rückenschmerzen. In der Nacht spührte ich ein kaltes stechen, als ich mich auf die linke Seite legte.

Als ich am nächsten Tag aufgewacht bin, war erstmal Ruhe, ehe sich gegen Mittag ein ständiges Magenknuren einsetzte. Leichte Bauchschmerzen und dieses ziehen im Rücken setzen ein, vorallem bei bestimmten Sitzpositionen. Die Bauchschmerzen gingen nicht weg, obwohl ich etwas gegessen hatte. Ich hatte dann etwas Durchfall. Dann gingen die Bauchschmerzen zeitweiße weg, fühlte mich aber dennoch hungrig und mein Magen knurrte noch. Gegen Abend setzte dieses stechen/ziehen in den Rippen wieder ein. Vorallem auf der linken Seite des Brustkorbes. Desto mehr ich mich darauf konzentrierte, desto stärker wurde es. Als ich mich ablenkte, wurde es besser. Als ich Fußball guckte, Hamburger SV gegen Hannover 96, spührte ich die Symptome so gut wie garnicht mehr. Nur manchmal ein stechen im Rücken. Im Verlauf des Abends setzten dann noch ein Hitzegefühl im Gesicht ein. Und ein zittern am Oberkörper. Für ein paar Minuten hatte ich auch Kopfschmerzen und dezente Atemnot, je mehr ich mich in die Sache reinsteigerte. Die Kopfschmerzen gingen. Die Atemnot verging auch so schnell, wie sie kam. In der Nacht hatte ich dann wieder ein Zittergefühl im gesammten Oberkörper. Kalt war mir aber nicht, obwohl es in meinem Zimmer laut Thermo extrem kalt war. Jetzt am Sonntag morgen habe ich ein ziehen unter dem linken Schulterblatt und ein ziehen im Rücken, wenn ich mich vorbeuge.

Was zu sagen bleibt: Ich hatte mich vorallem in den letzten Tagen extrem in diese "Herzinfarkt-Situation" reingesteigert, weil ich kürzlich ein Familienmitglied dadurch veroren habe. Desto mehr ich mich reinsteigerte, desto schlimmer wurden die Symptome. Abgelenkt verschwanden diese fast komplett. Ich arbeite im Aldi, muss deswegen öfters schwer heben. Könnte ich mir einen Nerv geklemmt haben? Übrigens: Ich bin 19 Jahre alt.

Bin für jede Antwort dankbar. Hat jemand eine Idee, was ich haben könnte?

...zur Frage

Oxyuren/Madenwurmbefall -chronisch?

Ich brauche dringend Info zu Oxyuren/Parasiten Danke . Zum Fall: Meine Freundin hat schon seit ihrer Kindheit immer wieder aufkommenden Befall von Oxyuren(Madenwürmern) so ca. 1-2x jährlich, nicht immer gleich im Stuhl sichtbar, aber die Symptome sind eindeutig und der Anus ist auch kontaminiert...zu beobachten dass der Befall ( das typische Jucken etc.) oft zeitgleich mit der Periode auftritt. Wenn gerade akuter Wurmbefall vorhanden, ist die Stimmungslage bedrückt, sie wirkt zurückgezogen, sich nicht mit der Welt im Einklang fühlend, introvertiert , Gefühl von "lasst mich doch alle in Ruhe", sich selbst nicht leiden können und Gier nach Süßigkeiten... Kann es sein, dass sie die Würmer immer schon in sich hat (hatte) und diese sich nur bei bestimmten Stimmungen/Bedingungen - wie eine Schiene - bemerkbar machen oder ist das immer wieder ein Neubefall? Würmer sind doch ein typisches Symptom bei Kindern.Warum hat sie es - als Erwachsene!-und andere ihr nahestehende Menschen "stecken sich nicht an"???? Als Kind hatte sie es fast alle zwei Monate (ihre beiden Schwestern nie), und wurde von der Mutter ewig "gestresst" wegen Hygiene-Vorwürfen, Hysterie wegen Ansteckung, Mega-Stress mit Wäsche sauberhalten in der ganzen Familie, Ansteck- Panik,unentwegtes Waschen und Abgelehntwerden ("komm mir nicht zu nahe") und "wehe du kratzt dich nachts"....dazu noch diese ekligen Wurmmittel...bewirkte Schamgefühl, Selbstvorwürfe, Angst vor diesen kleinen "Monstern" aufgefressen zu werden und Ekel bei ihr ("du bist schmutzig")wie auch Verzweiflung und Hilflosigkeit. Ich brauche mutmachende hilfreiche Infos bezüglich Gründe, Konfliktinhalte, Ursachen...vorallem allgemein zu Parasiten, denn sie will dieses Thema endlich einmal loswerden, besonders durch Hausmittel / Alternativmedizin etc.eindämmen Danke

...zur Frage

Katzenbiss- Nochmal zum Arzt trotz das ich schon 2x dort war?

Hallo, und zwar hat mich Sonntag früh eine kleine Katze gebissen. Habe es ausgespült und bin um 17Uhr ins KRH gefahren weil mein Daumen und Handballen (innenfläche) sehr dick wurde. Habe mir dort eine Tetanusspritze geben lassen. Der Arzt meinte: Wenn es Montag nicht besser ist dann nochmal zum Hausarzt.

Montag früh wurde ich halb 5 vor Schmerzen wach und mein Finger so dick dass ich fast gedacht habe dass meine Haut platzt.

War vorher 3 Wochen krank geschrieben wegen meiner Ohren<< Und wollte ENDLICH! wieder arbeiten. aber mit so einem Finger/Hand sogut wie unmöglich im Einzelhandel.

Bin also vor der Arbeit zum Arzt und er meinte: Antibotika, kühlen und Ruhe! Nichts tragen... Und vorallem nicht arbeiten! Wenn es nicht besser ist zum Chirurgen am nächsten/ übernächsten Tag.

So, war trotz AU arbeiten für paar Std wegen Mitarbeitermangel (meine Chefin ist stinksauer und das wird mir noch Riesen Ärger verschaffen :-/ gerade auch weil ich der Zentrale Bescheid gegeben habe dass ich dort bin damit ich "versichert" bin). Meine AU ging 3 Tage Mo-Mi.

Dienstag früh: Finger so dick und konnte ihn kaum bis gar nicht bewegen. Bin zum Chirurgen und der hat mir Furacin aufgeschrieben. Und nichts weiter gesagt als: nicht so schlimm... Wird in paar Tagen wieder.

Meine Hand ist immernoch dick und es tut immer noch hölisch weh. Daumen kann ich wieder ein bisschen bewegen. Aber ist immer noch alles rot am Handballen...

  • Furacin da sinnvoll? Weil gefühlt ist keine Besserung da sofern meine Schmerzmittel nachlassen... :-(
  • Besser nochmal einen Arzt drüber gucken zu lassen?
  • Arbeiten gehen und warten bis alles anschlägt? Oder da es noch nicht besser ist noch warten mit arbeiten bevor ich die Bakterien noch "verteile"?
  • Andere "Mittel" wie ich schneller wieder arbeiten kann? Weil habe schon Drohungen mir am Telefon anhören dürfen und ich mag da wirklich nicht mehr fehlen :'(

Habe 2 Bilder mit zugepackt. Das eine Bild mit den 3 Fotos ist von Montagmorgen

Das andere Bild mit den 5 Fotos oben die 3 = Dienstag früh. Und die zwei unteren von Dientag macht 23:50Uhr (gerade).

Bin mir so unsicher :-(

Was würdet ihr tun? :-(

...zur Frage

Hartneckige/wiederkehrende Mandelentzündung mit Husten? Was tun, damits schnell geht?

Hi, erst mal. Also hier mal kurz eben den Details: ich ärgere mich seit dem 19.12.2014 etwa mit einer besch...eidenen Mandelentzündung herum, die einfach nicht tot zu kriegen ist. Hatte es das Wochenende über nach der schei- hust Arbeit mit Tees versucht und Halsbonbons und Gurgeln und was man halt so macht. Aber wurde als schlimmer. Bin auch gleich an dem Montag 22.12. beim Arzt gewesen, weil mir diese blöden neuen Neonangin (die gelben mit Zitrone-Honig) zwar geschmeckt, einen Scheibenkleister geholfen haben. Das Ende vom Lied war, dass ich mich an dem Abend vor dem Arztbesuch schön übergeben musste und mein Kreislauf komplett abgesackt war. Naja. gut. wieder auf den Beinen, bin ich halt zum Arzt. Leider ein totaler Vollpfosten. Hat mir nur kurz in den Hals geguckt und gut. Ließ mich in dem Glauben, dass ich ne Grippe hätte, weil ich das selbst erst annahm, weil die Symtome vom 21. dafür gesprochen hatten. Ich weiß. Blöd. aber er hätte es ruhig besser wissen können. Der Doc meinte, ich solle zu Hause im Bett bleiben und es weiter mit den Tees und so versuchen und viel Ruhe und wiederkommen wenns nit besser wird. Ja, super. Wurde es auch nicht. Ich hab 3-4 Tage während meines Urlaubes die meiste Zeit im Bett gelegen und Sauna gespielt, also viel geschwitzt und zugesehen, dass ich viel trinke und so weiter. Die Neonangin hab ich nicht mehr angerührt. Habe in der Zeit ner Freundin die Krankenschwester lernt von den Symtomen erzählt wie sie dann waren und sie meinte, dass das viel mehr nach einer Seitenstrang-Angina klingt. Wie auch immer wurden meine Mandeln als eiteriger und ich bin am 29. wieder hin und sag ihm, was mir die Freundin dazu gesagt hat. Er darauf: Das wäre ja nicht so schlimm. Daraufhin guckt er mir in den Hals und ihm sind fast die Augen raus gefallen. Auf einmal krieg ich meine Antibiotika 3xtägl und das 7 Tage durch. Okay, hab ich gemacht und es wurde besser. Richtig. WURDE. Vergangenheitsform. Ich hab auch extra drauf geachtet, 2 stunden vor und nach der Einnahme keine Milchprodukte zu essen oder milch ansich zu trinken und jetzt geht die schei- hust schon wieder los. Kaum dass ich die Packung seit 3 Tagen fertig hatte, kamen diese Eiterflecken auf den Mandeln wieder und werden wieder langsam größer. Jetzt heute früh gehts grad so mit dem Schlucken und so. Aber jetzt ist halt auch noch der Husten dazu gekommen und ich bin mittelprächtig abgenervt, da ein Kollege auf der Arbeit als seine Bronchitis in die Gegend hustet und sich nicht krankschreiben lassen will. Davon ab qualmen die da alle und mein Vater raucht auch wie ein Schlot im Wohnzimmer, weswegen Fernsehabende recht kurz ausfallen müssen für mich. Was denkt ihr? Wie kann ich das mit den Mandeln am schnellsten und vorallem dauerhaft in den Griff kriegen? Überlege schon, ob ich irgendwo Huflattich, Thymian und Zinnkraut als Tee herbekommen kann? Oder sollte ich einfach noch mal zu dieser Flitzpiepe von Arzt gehen? Oder Beides? Weil vom Salbei hab ich echt genug.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?