Was wird in der Mündlichen Verkäufer Prüfung gefragt?

3 Antworten

Das kommt ganz auf die gewählten Wahlqualifikationen an. Hast du Kasse werden selbstverständlich andere Fragen gestellt als bei Beratung & Verkauf oder Markentingmaßnahmen.

Wenn du uns verrätst welche Quali du angrekreuzt hast kann man dir vermutlich beispielfragen/Themenbereiche geben welche drankommen können. Aber ohne das zu Wissen ist es halt sehr weit gefächert... Ich schätzemal das in einem Modehaus keine Warennahme/Lagerung angekreuzt wurde - auch Kasse ist eigentlich eher etwas für LBM  aber genaues kannst nur du wissen. Ist schliesslich auch ein Unterschied ob man in einer Kette oder einem kleineren Haus arbeitet, welche Schwerpunkte dieses hat etc.

Alles in allem läuft die Prüfung in etwa so ab (kleinere Unterschiede sind zwischen den verschiedenen IHK's möglich) - du bekommst für die von dir gewählte Wahlqualifikation 2 verschiedene Aufgabensätze - du wählst eins davon aus und kannst dich 15Minuten darauf vorbereiten. Danach stellst du deine Ergebnisse dem Prüfungsausschuss vor. Jenachdem wie gut/ausführlich du warst gibt es dann noch einige Fragen und dann berät sich die Kommission und teilt dir danach das Ergebnis mit.

Typische Fragen wären für den Bereich Kasse z.b. Einkaufswagenkontrolle/ EC Zahlung

Bei der Warenannahme/Lagerung wären es halt entsprechend Lieferscheinkontrolle, einhalten einer Kühlkette, Warnhinweise für z.b. entflammbare Gegenstände, Schädlingsbefall etc. Halt auch wieder abhängig von deiner Branche - im NF Bereich muss man sichum die Kühlkette keine Platte machen aber ggf. gibt es im Bereich Mode irgendwelche Schädlinge in Pelzen oder sonstwas.  Da du aber kaum Informationen mitteilst kann man halt auch nichts spezielles antworten.

Ich War 50% Verkauf und 50% an der Kasse. was genau meinen sie mit Ec Zahlung?

0
@Estefaania

Schätzungsweise hast du den Bereich Beratung/Verkauf oder Kasse. Wo du in der Fil. eingesetzt warst sagt aber nachwievor wenig über die Wahlqualifkation aus. Das ganze wurde in einem Formular an die IHK gesandt, von dir oder deinem Unternehmen ausgefüllt. Wenn du uns mitteilst was genau du dort angekreuzt hast kann man dir womöglich Fragen aus vergangenen Jahrgängen zukommen lassen, als Orientierung.

Zu EC, welche Unterschiede es zwischen dem Pin Verfahren und der Lastschrift mit Unterschrift gibt. Welches Verfahren günstiger ist, welches sicherer. Welche Vorteile bieten Kartenzahlung für das Unternehmen, welche für den Kunden...wie genau läuft dieser Vorgang an der Kasse ab?

Solltest du beispielsweise Thema Kasse haben und den Kassiervorgang erläutern wäre das eine oder mehrere Randfragen.
Kunde legt Ware aufs Band, Einkaufswagenkontrolle, Kontrolle der Hände etc, Scanvorgang nach Kassieranweisung, Ansage der Summe, Frage nach Bezahlart, Annahme der Karte, Prüfen auf Unterschrift(wieso?).

Wenn Pin dann Aufforderung an Kunden für Pineingabe, Rausgabe der Karte/Bon, Verabschiedung.

Wenn Unterschrift, Vorlage des Bons/Stift, prüfen der Unterschrift mit Karte, Verwahren des unterschriebenen Bons, Rausgabe der Karte,Bon, Verabschiedung.

Je ausführlicher du das dort halt erzählen kannst umso schneller ist die Zeit gefüllt und umso weniger wirst du gefragt.

0

Meistens spezifisch das, was den Verkauf ausmacht. Wo bist du denn genau?

in einem Modehaus

0
@Estefaania

Mhm. Dann wohl so Sachen wie gängige Verkaufsmethoden, Verkaufsgespräch mit Argumentationen, Sortimentsgestaltung, Preis- und Werbegestaltung.

0
@PatriQ

Hängt halt von der gewählten Wahlqualifikation ab. Wobei Preis und Werbegestaltung eher Themen im dritten Lj sind. Also sofern man den EHK dranhängt gibt es weitere Wahlqualifikationen welche z.b. Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft oder Steuerung und Kontrolle sein könnten.(sind meine ich zusätzlich zuden 4 Verkäuferqualis noch 8 weitere). In den erweiterten geht es dann etwas mehr ans eingemachte und dort kommen auch Preiskalkulationen vor. Im 2 Jahr, wird im Bereich Marketinmaßnahmen eher oberflächlich gefragt welche Arten der Werbung man kennt/Streuradius etc.

0

Fragen zu Inhalten der Ausbildung.

Was möchtest Du wissen?