Was waren die Probleme beim Absolutismus unter Ludwig XIV.?

4 Antworten

unter anderem !!! da die ganze Macht und Verantwortung des Staates auf den König zentriert war, brauchte es einen GROßEN König.

Ludwig XIV konnte das - so einigermaßen - aber seine Erben, Ludwig der XV und erst recht Ludwig XVI eben nicht.

Ludwig der XV war ein unfähiger und fauler König, der nur an das eigene Vergnügen dachte - nach uns die Sintflut - und Ludwig XVI war, obschon mit den besten Absichten, zu schwach, um den Verfall des Staates und der Wirtschaft aufhalten zu können. Das hat den Ärmsten dann den Kopf gekostet.

Das Volk wurde ohnehin stark gedeckelt, der sonstige Adel in seiner Herrschaftsausübung eingeschränkt. Der so entstandene Zentralismus bedeutete das Aus alle Regionen, verhinderte jedwede Autonomie.

haha genau das gleiche thema habe ich auch in geschichte :D

die lust schlösser mit dem sehr grossen anhang brauchete zu viel geld und das volk konnte einfach nicht mehr geben denn sie hatten nichts mehr.

es ist immer die gleiche geschichte die mächtige möchten immer mehr statt weniger?

heute kann man das bei der entwickling der diäten und der renten sehr gut erkennen.

mache ein vergleich von 1950 bis heute

Was möchtest Du wissen?