Was wäre wenn der Jupiter mit der Erde kollabiert?

7 Antworten

Ich will noch anmerken das der Jupiter obwohl er ein Gasriese ist im Grunde ein großer Tropfen Flüssigkeit ist! Der Großteil besteht aus flüssigem Wasserstoff im Kern ist der Druck sogar so groß das der Wasserstoff ein Metall bildet...

Der Jupiter ist 318-mal so schwer wie die Erde, umgekehrt wäre es also logischer, dass die Erde mit dem Jupiter kollidiert.

Wie Paperclip schon schrieb, die Erde würde wahrscheinlich zerrissen werden und zu einem schönen Ringsystem des Jupiter werden. Beim Saturn nimmt man an, dass dies mit einem Mond passiert ist.

Wenn die Bahn der Erde jedoch günstig liegt, werden wir einfach zu einem Mond des Jupiter. Im Falle einer Kollision brauchen wir uns keine Gedanken mehr um Weihnachtseinkäufe zu machen.

Hallo biochemical,

Du meinst sicherlich "kollidiert".

Ob dann die Erde "kollabieren" würde, kann ich Dir nicht sagen, da ich kein Physiker bzw. Astronom bin. Setzt man "kollidieren" mit "Implosion" gleich (ist nicht dasselbe, aber doch ähnlich), wäre bei einer Kollision der Erde mit dem Jupiter eher an eine "Explosion" zu denken. Die Frage ist allerdings, ob der Jupiter aufgrund seiner Schwerkraft in der Lage ist, die Erde zum Zerbersten zu bringen.

Die Frage ist auch, ob sich der Erdkern (der ja aus Eisen besteht - ein Teil ist dabei fest, der andere flüssig) auflösen würde. Soweit ich es verstanden habe, ist noch nicht geklärt, ober nicht der Jupiter auch einen festen Kern hat. Hat er ihn nicht, wäre zu überlegen, was mit mit der Erde (oder dem Erdkern) bei einem Zusammenstoß mit dem Gasriesen passieren würde - wenn er also nur aus Gas besteht. Schießt  die Erde (der Erdkern) durch den Jupiter hindurch? Oder würde er möglicherweise im Jupiter "stecken" bleiben - wie zum Beispiel eine Gewehrkugel? Allerdings dürfte die Geschwindigkeit, mit der die Erde (oder ein Teil der Erde) auf den Jupiter auftrifft, erheblich sein. Und ein Projektil mit der nötigen Geschwindigkeit durchbohrt ein festes Material (einen Körper zum Beispiel) mühelos.

Träte die Erde (oder das, was von ihr noch übrig bliebe) aus der anderen Seite des Jupiters heraustritt, wäre auch die Frage zu klären, wie weit die Erde sich entfernen würde, ehe sie nach dem Abbremsvorgang zum zweiten Mal mit dem Jupiter kollidieren würde. Und - gäbe es dabei so eine Art "Ping-Pong"-Effekt? Oder würde es beide Planeten am Ende zerfetzen?

Berücksichtigt wurde noch nicht, was beim Verlassen der Erdbahn alles geschehen könnte - also inwieweit andere Planeten in Mitleidenschaft gezogen werden könnten.

!994 wurde der Jupiter von vielen Einzelteilen des Kometen Shoemaker-Levy 9 getroffen, die vermutlich tief in den Gasriesen stürzten. Die Einsturzstellen waren dabei etwa so groß wie unsere ganze Erde. Würde die Erde in den Jupiter stürzen, gäbe es also auch noch zu bedenken, inwieweit der Planet Jupiter intakt bleiben würde. Oder könnte es ihn so durcheinander wirbeln, dass er sich am Ende gar auflösen würde? Weil er ja fast nur aus Wasserstoff besteht - flüchtige Gase, die bei einem Zusammenstoß möglicherweise in den Weltraum verschwinden würden?

Das Szenario könnte man sicherlich noch weiter ausspinnen. Du solltest einen Fachmann befragen. Vielleicht einen Astronomen. Und wie kommt man an einen solchen heran? Man fragt zum Beispiel den Leiter eines Planetariums (das es sicherlich in Deiner Umgebung gibt), oder zum Beispiel die http://www.astronomische-gesellschaft.org/de.

Auf jeden Fall eine interessante Frage!





Also mal die Fakten: 

Der Jupiter ist ein Gas Rise in den die Erde ~ 1000 mal reinpassen würde. Er hat ein riesiges Magnetfeld. 

Die Erde ist ein massiver Planet der sehr schwer ist für seine Größe und er ist sehr dicht. Sie hat ein eher kleines Magnetfeld 

Also noch bevor der Jupiter mit der Erde kollidieren würde würden alle Kompasse und andere Geräte die auf das Magnetfeld der Erde angewiesen sind durchdrehen. Es gäbe globale Polarlichter. Bevor das Magnetfeld die Erde komplett einnimmt würde die Erde sehr viel Strahlung abbekommen. Sobald die Erde im Magnetfeld ist wäre die Strahlung praktisch auf null. Dadurch das Jupiter so viel schwerer ist würde die Erde von der Sonne weggezogen werden. Irgendwann wird dann der Mond in den Jupiter gezogen. 

Tag des Einschlages: Der Jupiter würde den kompletten Himmel bedecken, die Küsten sind schon vor Wochen unbewohnbar geworden durch gezeitenwellen die mehrere hundert Meter hoch sind. Dann kommt die Erde in das Innere gravitationsfeld des Jupiter. Ab diesem Moment nimmt die Schwerkraft der Erde ab, also sie wird durch den Jupiter immer mehr aufgehoben. Das würde man ab zirka 0.8 G merken. Dadurch das die Schwerkraft immer schwächer wird wird auch die Atmosphäre angezogen. Die Schwerkraft ist jetzt komplett aufgehoben. Also 0G. Die Meere würde anfangen nach oben zu fliegen. Die Erde wird deformiert aber nicht zerrissen. Die Atmosphäre und Meere auf der Erde sind alle weg. Die Erde tritt in die Atmosphäre des Jupiter ein und fängt an zu verglühen. Die oberen Schichten werden abgetragen und schließlich zerbricht die Erde.

Gut gebrüllt, Löwe. Klingt so, als hättest du das schon mal erlebt. :)

0

Also wird die Erde zerrissen werden! :P

0
@Paperclip1982

Dann ist sie aber schon im Jupiter drinnen. Wir reden bei dem was da zerrissen wird im Grunde vom Kern der Erde. Aber ja sie wird zerrissen. 

0

Würde die Erde sich dem Planeten Jupiter nähern würde die Erde in kleine stücke zerrissen werden und auf die Oberfläche des Jupiter stürzen....

Was möchtest Du wissen?