4 Antworten

Hi, ( huch, schon ein Anglizismus! grins ) lephie. Der Schreiber ist dagegen die deutsche Sprache so stark zu reglementieren, dass keinerlei Fremdworte mehr einfließen dürfen. Et soll jedr schwatze genne wirm is. Und er schreibt halt, dass es ja schon mal arg schief mit der Rechtschreibreform ging, die ja auch nur Verwirrung bzw. ungeheure Kosten ( neue Schulbücher etc. ) brachte. Meine persönliche Meinung dazu ist, dass er Recht hat, aber Anglizismen treiben auch seltsame Blüten, wenn z.Bsp. an einer Bäckerei Back Shop steht, denn Back heißt im Englischen ja Rückseite, kann auch Ar+ch bedeuten, und so steht eben dran Ar+ch Laden. Fakt ist, fremdsprachige Einflüsse gab es schon immer und kein Mensch beschwert sich über das Wort Bistro oder Bonbon. B. heißt nix anderes als Schnell, was französische Soldaten immer riefen, wenn es ihnen bei der Bedienung in deutschen Restaurants ( grins, ein Franzismus, oder wie ) zu langsam ging während Bonbon nix anderes als gut- gut bedeutet. Da wollten, wiederum französische, Soldaten den Kindern kleine Süßigkeiten geben und riefen halt, als die sich nicht trauten, die zu nehmen: gut - gut bon - bon. In dem Sinne, lG .

Vielen Dank fürs Lesen und die Antwort! :)

0

Weder noch, er ist recht neutral, das merkt man aber erst gegen Ende. Er beschreibt die Sprache als etwas wandelbares. Und dass es genauso schade ist, dass Kinder zu wenig gutes Deutsch lernen heutzutage wie alle Anglizismen mit Gewalt einzudeutschen. Da sie u.U. eine leicht abgewandelte Bedeutung haben. Er ist aber genausowenig dafür, dort Anglzismen zu verwenden, wo es entsprechende gute und aussagestarke deutsche Wörter gibt.

oh yay , danke ,hat mir sehr weitergeholfen !

0
  1. Deutsch ist eine lebendige Sprache und entwickelt sich ständig, was auch Einfluss von anderen Sprachen zulässt.
  2. Die deutsche Sprache geht an ein paar Mode-Anglizismen nicht zugrunde.
  3. Unsere Sprache ist so schön, dass wir uns weniger über Anglizismen, sondern eher über schlampiges Deutsch aufregen sollten.
  4. Fanatiker, die am liebsten jedes fremde Wort aus unserer Sprache verbannen würden, sind blöde Spießer.

Danke für die Antwort und die Mühe !!

0

Er ist dafuer, dass jeder so redet, wie er will - auf den Inhalt kommt es an.

Skandalös ist nicht der lächerliche "Service Point", sondern die Tatsache, dass man jahrelang eine Schule in Deutschland besuchen kann, ohne Deutsch zu lernen.

danke für die Hilfe und die Mühe !!

0