Anglizismen im Deutschen PRO / CONTRA

Das Ergebnis basiert auf 27 Abstimmungen

Ich bin GEGEN Anglizismen 44%
Ich bin FÜR Anglizismen 41%
Ich bin für BEIDES 15%

12 Antworten

Ich bin für BEIDES

Ich bin zum einen dagegen, weil die Anglizismen in Wortkreationen übergehen, die überhaupt nicht sinnvoll sind. Negativbeispiele wie Public Viewing (eig. öffentliche Aufbewahrung eines Toten), Body Bag (eig. Leichensack und nicht Rucksack) gibt es zugenüge. Auch Wortauswüchse wie sich "um etwas battlen" sind unschön, weil es genauso klingt wie "um etwas betteln".

Allerdings verstehe ich es, dass es in einzelnen Fachbereichen ohne den englischen Fachjargon nicht möglich ist, professionell zu kommunizieren. Explizit denke ich hierbei an Tech- und Web-Branchen.

Es ist übrigens nicht lange her, da galt Deutsch als die Sprache der Wissenschaft, weil Deutsche auf diesem Gebiet führend waren und viele Begriffe erfunden haben. Weltweit unterhielten sich Forscher und Wissenschaftler also auf Deutsch. Heute ist das anders, weil die Forschung internationaler Zusammenarbeit bedarf. Und die Weltsprache ist nunmal Englisch.

Ich bin FÜR Anglizismen

... wenn sie richtig angewandt werden - warum nicht? Gerade wenn es um Fachbegriffe geht, sei es in der Technik oder in der Biologie, möchte ich nicht krampfhaft nach einem deutschen Wort suchen müssen. Übrigens habe ich auch nichts gegen Frankismen und Romanismen: Parfum, Büro, Sekretär, Salami, Spaghetti, Tremolo, Bastion.

Ich bin FÜR Anglizismen

Ohne Anglizismen wäre die komplette IT-Branche aufgeschmissen. Für bestimmte Bereiche braucht man einfach eine einheitliche Sprache, um sich unmissverständlich ausdrücken zu können.

Natürlich braucht man Wörter wie "downloaden", "shit", "sale" usw nicht zwingend. Auch stimmt es, dass immer häufiger Begriffe wie "lol" und "YOLO" verwendet werden, ohne die Bedeutung der jeweiligen Begriffe zu kennen.

Trotzdem bin ich nicht der Meinung, dass die Deutsche Sprache durch Anglizismen verloren geht. Englisch ist nunmal die Weltsprache & eine Schöne noch dazu. :)

Ich bin GEGEN Anglizismen

Denn die Briten verwenden auch keine "Germanismen" in ihrer Sprache (mit Ausnahme weniger Worte), also gleiches Recht für alle!

Außerdem ist Deutsch die Sprache der Dichter und Denker und der Weltliteratur, ohne Deutsch wäre die Welt um einiges ärmer!

Ich bin FÜR Anglizismen

Neue Anglizismen wie alle anderen Neuerungen bereichern die Sprache, warum sollte man künstlich auf sie verzichten? Wenn es ein passendes deutsches Wort gibt und viele das verwenden prima ! Ansonsten weiter das englische Wort nehmen und in die deutsche Sprache eingemeinden. Wer möchte heute schon auf "das Boot" oder "der Sport" verzichten. Ratet mal woher das kommt....

Was möchtest Du wissen?