Was und wozu war die Kongo-Konferenz da?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Kongokonferenz (oder Westafrika-Konferenz) fand vom 15. November 1884 bis zum 26. Februar 1885 auf Einladung des deutschen Reichskanzlers Bismarck in Berlin statt und sollte die Handelsfreiheit am Kongo und am Niger regeln. Sie wird auch als Berliner Konferenz bezeichnet (allerdings nicht zu verwechseln mit dem Berliner Kongress 1878). Ihr Schlussdokument, die Kongoakte, bildete die Grundlage für die Aufteilung Afrikas in Kolonien im folgenden Wettlauf um Afrika.

quelle wiki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
28.02.2016, 13:43

Abgekupfert.

0

Was möchtest Du wissen?