Was tun, wenn Verdacht, dass Nachbar seine Frau schlägt?

14 Antworten

Versuche ein Gespräch mit der Frau zu führen, zeige ihr auf, was du bemerkt hast, gebe ihr Adressen von Institutionen in deiner Umgebung an die sie sich wenden kann, falls sie "häuslicher Gewalt" ausgesetzt ist. Weise sie auf die Möglichkeit hin in einem Frauenhaus unterzukommen. Heutzutage hat es keine Frau nötig so etwas über dich ergehen zu lassen. Es gibt immer Hilfe, aber sie muß die Hilfe auch wollen, sonst kannst du dir noch so viele Gedanken machen.

Ignorieren sollte man das nicht - ich würde in nächster Zeit mal ganz genau hinhören - oder am nächsten Tag mal ganz genau hinsehen (blaue Flecken? Bei ihr/ihm?). Solange man nicht sicher ist, ob es sich tatsächlich um Gewalt handelt, sollte man nichts unternehmen. Wenn es Gewalt war, würde ich das "Opfer" darauf ansprechen.

häusliche gewalt ist eine straftat und in den meisten fällen ist der mann der täter. deswegen das weitere unter der massgabe, dass dies so ist.

sich da einzumischen ist immer ein zweischneidiges schwert und erfordert viel zivilcourage, zumal die weiblichen opfer oft aus falsch verstandener treue zum täter die gewalt abstreiten oder sogar mit wut und ablehnung reagieren. ihr seid auch ein pärchen? dann ist es vielleicht sinnvoll, wenn du als frau trotzdem die andere frau mal abfängst und fragst, ob sie hilfe benötigt.

die andere möglichkeit ist es, die polizei anzurufen, wenn mal wieder heftig gestritten wird, mit der bitte, zu überprüfen, ob häusliche gewalt vorliegt. manchmal kann ein solcher "schuss vor den bug" dem gewalttäter klar machen, dass er sich weit jenseits der roten linie befindet.

ich finde es toll, dass ihr euch gedanken macht und die sache nicht als "problem anderer leute" abtut.

Die junge Frau mal ansprechen und klingeln, wenn der junge Mann weg ist. So lange beide laut werden wird sie sich auch wohl zu helfen wissen, ich würde aber trotzdem mit ihr sprechen und ihr anbieten, dass sie sich zu jeder Tageszeit an Euch wenden kann.

Das ist aber wirklich eine schwierige Frage. Ich bin ja immer dafür zu klingeln, um zu helfen! Allerdings wenn ihr euch nicht sicher seid, daß da Gewalt im Spiel ist?! Bei mir im Haus wohnen auch solche "Streithanseln", genau unter mir :-( Und auch ich hatte die Vermutung, daß da unten geschlagen wird! Irgendwann hatte ich die Gelegenheit zu einem Pläuschchen mit der betreffenden Nachbarin! Durch freundliches Herantasten erhielt ich eine Antwort, die mich beruhigte: Keine Gewalt, einfach "nur" Gepöbel und Geschrei :-/ Ich würde Euch raten, einfach weiterhin ein bißchen "aufpassen".......wenn Ihr ganz klar Gewalt erkennt/hört, unbedingt einschreiten!! - Es gibt ja auch einen Notruf ;-)

In einenm Familienstreit sollte man sich nicht einmischen ! Ich habe vor zig Jahren erlebt, dass der Ehemann gar einen Ofen aus der Wohnung im ersten-Stockwerk warf ! Wir haben eingegriffen und die Polizei gerufen !

Als dann die Polizei kam hielten Sie Händchen, und wir waren froh nicht angezeigt zu werden !

Das war für mich der letzte Akt in dieser Beziehung !

0

Was möchtest Du wissen?