Als ich klein war und meine Oma gestorben war, zu der ich mit meinen 3 Jahren eine sehr intensive Beziehung hatte, hat mir meine Mutter erzählt, dass Omi jetzt im Himmel ist (genau wie du es erklärt hast) doch sie gab die weitere Erklärung: Dortschaut sie jetzt immer auf dich herunter und sieht alles, was du machst. Wenn du ein Bild malen möchtest, dann mache es, sie wird es mit Sicherheit sehen. Auf meine Frage, wie sie das denn sehen will meinte meine Mutter: Na, die hat sich jetzt ein Sternchen dort oben ausgesucht, von dem aus sie alles sehen kann (Sterne vielleicht deshalb auch, weil die soooo weit weg sind, dass man da nicht mit einem Flugzeug hinkann). Da habe ich gesagt, dann muss es ein großer heller Stern sein, weil sie sonst nicht sehen kann (sie hatte eine sehr starke Brille). Ich war wohl mit der Erklärung zufrieden.

Vorher hatte sie mir mal erklärt, als ich auf dem Friedhof laut gesungen hatte: Du musst nicht so laut sein!! und (mehr scherzhaft) fügte sie hinzu: Du weckst ja alle Toten auf!! Woraufhin ich meinte, Au fein, dann singe ich jetzt noch lauter, dann wacht Omi bestimmt wieder auf!!

...zur Antwort

Wenn einen Tag VOR oder einen Tag NACH den Ferien die Schule nicht besucht wird, MUSS zwingend ein ärztliches Attest beigebracht werden, denn sonst könnte man ja eigenmächtig die "Feirien verlängern und erst z.B. einen Tag später aus dem Urlaub heimfliegen oder so. Also: Wenn du beim Arzt warst, dann lass es dir attestieren, er gibt dir gerne einen Zettel, auf dem die Zeit steht, in der du bei ihm warst.

Gute Besserung!!

...zur Antwort

Was MAN(N) tun kann ist ja schon geschehen!!! Wenn das meine Tochter wäre, dann würde sie das Kind bekommen, ich würde ihr natürlich helfen, wo und wie es geht. Die Schule würde sie natürlich zu Ende machen und ggf. auch eine Ausbildung. Doch sollte man sich eigentlich uch mit 14 VORHER darüber im Klaren sein, was passieren kann. Und mein Motto ist: Wer meint alt genug zu sein für "Liebesspielchen", der sollte auch alt genug sein für die Konsequenzen einzustehen, denn "unaufgeklärt" was die Folgen solcher Liebesspielchen sein können, sind heute die Jugendlichen nicht mehr.

...zur Antwort

Das "kleine Kreuzzeichen", dass RAUBKATZE45 angesprochen hat ist eigentlich kein kleines Kreuzzeichen. Diese Art der "Bekreuzigung" wird in der katholischen Kirche vor der Verkündigung des Evangeliums gemacht, nachdem der Geistliche die Worte gesprochen hat: "Aus dem Heiligen Evangelium nach ... (Markus, Mattäus, Lukas oder Johannes)". Die Gemeinde antwortet: "Ehre sei dir, oh Herr!" Dabei werden diese "kleinen Kreizzeichen" mit dem rechten Daumen auf Stirn, Mund und Brustbereich gezeichnet, was bedeutet: Ich will das Evangelium im Gedächtnis behalten, ich will das Evangelium weitererzählen und ich werde es in meinem Herzen bewahren.

Das normale Kreuzzeichen vor oder nach einem Gebet: Im Namen des Vaters (rechte Hand an die Stirn) und des Sohnes (rechte Hand geht zum Brustbereich) und des Heiligen Geistes (rechte Hand geht zunächst zur linken Seite, dann zur rechten Seite) Amen!

...zur Antwort

Es ist eine "fleischfressende Pflanze"!!!! Sie braucht vielleicht einfach mal ne Fliege, ne Mücke, ne Motte oder sonst was "zu beißen" !!! (kein Scherz!!)

...zur Antwort